Büchner-Kinder: So geht es ihnen nach Jens' Tod

Büchner-Kinder: So geht es ihnen nach Jens' Tod
Daniela und Jens Büchner © BANG Showbiz

Jens Büchners Kinder belastet sein Tod noch immer sehr.

Der 49-Jährige verstarb vor knapp einem Jahr, im November 2018, überraschen an den Folgen seines Lungenkrebses, dessen Existenz zuvor noch nicht einmal groß in der Öffentlichkeit bekannt war. Für seine Fans und Freunde war sein Tod ein Schock, doch seine Familie leidet auch ein Jahr später noch immer am meisten darunter. Besonders den älteren Kindern fällt es schwer, die dreijährigen Zwillinge wissen noch gar nicht, dass ihr Vater verstorben ist.

Die Blondine brachte damals ihre 19-jährige Tochter Joelina, die 14-jährige Jada und den 17-jährigen Volkan mit in die Beziehung, gemeinsam bekam das Paar dann noch die mittlerweile drei Jahre alten Zwillinge Diego und Jenna. Den älteren Kindern ist der Tod ihres Stiefvaters mehr als bewusst, die beiden Kleinen wissen es noch gar nicht. "Ich glaube, irgendwann muss ich ihnen erklären - vielleicht habe ich noch ein bisschen Zeit -, dass das Wort Tod in unserer Familie ein Begriff ist", erklärt Daniela im Gespräch mit RTL. Ihre Teenager haben es der fünffachen Mutter da etwas schwerer gemacht. "Nachdem mein Mann gestorben ist, ging es bergab. Mein Sohn war monatelang sehr verschlossen, meine 14-jährige Tochter hat rebelliert, hat sich mit den Lehrern angelegt. Dementsprechend fielen auch die Zeugnisse aus." Trotzdem würden sie trotz aller Probleme immer zusammenhalten und sich gegenseitig Kraft geben.

BANG Showbiz