Milde, erkältungsähnliche Symptome

Bei Sohn Prinz Charles angesteckt? Queen Elizabeth II. hat Corona

Die britische Königin Elizabeth II. ist nach Angaben des Buckingham Palast positiv auf Corona getestet worden. Sie habe milde, erkältungsähnliche Symptome, teilte der Palast am Sonntag mit. „Sie wird weiterhin medizinisch versorgt“ und werde alle Vorschriften befolgen, heißt es in der Erklärung des Königshauses weiter.

Hat sie sich bei Prinz Charles angesteckt?

Am Donnerstag (10. Februar) war bekannt geworden, dass Prinz Charles (73) sich erneut mit dem Coronavirus infiziert hat auch seine Frau Camilla wurde kurz darauf positiv getestet. Danach wuchs die Sorge, dass der 73-jährige Thronfolger seine 95 Jahre alte Mutter mit dem Virus angesteckt haben könnte. Diese hatte kurz zuvor noch Kontakt mit Charles gehabt. Die Queen wurde in den vergangenen Tagen engmaschig getestet.

Vergangene Woche hatte die Königin noch royale Termine absolviert. Am Mittwoch (16. Februar) lud die 95-Jährige hochrangige Offiziere zur Audienz auf Schloss Windsor. Dabei zeigte sich die Monarchin mit einem Gehstock.

Im Oktober vergangenen Jahres hatte Queen Elizabeth II. wegen eines nicht näher spezifizierten Gebrechens eine Nacht im Krankenhaus verbracht. Ärzte hatten ihr daraufhin zur Ruhe geraten.

Die älteste und am längsten regierende Monarchin der Welt lebt seit dem Ausbruch der Corona-Pandemie weitgehend zurückgezogen auf Schloss Windsor. Wegen ihres Thronjubiläums Anfang Februar füllte sich ihr Terminkalender zuletzt wieder. In der kommenden Woche wolle die 95-Jährige in Windsor weiter „leichte Aufgaben“ ausführen, teilte der Buckingham-Palast mit. (abl)