Brust-Frust bei Melanie Müller: Sie kann nicht mehr stillen

So gerne hätte Melanie Müller mehr von ihrer "Müllermilch" gegeben!
So gerne hätte Melanie Müller mehr von ihrer "Müllermilch" gegeben! © RTL / Stefan Gregorowius, Mission: An der Leine mit Michae

Mama Melanie Müller ist traurig

Knapp vier Monate ist die kleine Mia Rose auf der Welt. Stolz präsentiert Melanie Müller ihre Tochter auf Facebook, Instagram und Co. Doch jetzt gibt sich die Ex-Dschungelkönigin traurig, denn sie muss "die Müllermilchproduktion einstellen", verkündet sie auf Facebook.

Keine "Müllermilch" mehr

Erst vor kurzem musste sie sich nach einem Shitstorm verteidigen. Mit Töchterchen Mia Rose posierte sie in der Sauna. Für viele Fans ein echter Aufreger!

Jetzt hat Melanie selbst Grund zur Sorge. Auf Facebook postet sie ihre Tochter mit ihrem letzten Rest Muttermilch – oder wie Melanie sie selbst nennt: Müllermilch.

"Nur 20ml pro Seite"

Seit Wochen produziert sie laut eigenen Angaben nicht mehr als 20 Milliliter pro Seite – und da wird Mia Rose bestimmt nicht mehr von satt.

Darum muss die Sängerin jetzt auf Fertigmilch umsteigen. Das sei zwar wesentlich einfacher, doch sie hätte gerne weiter abgepumpt, um ihre Kleine persönlich zu versorgen. "Man bleibt ja auch schlank", kommentiert sie zum verfrühten Abstillen. Ihre Fans stehen ihr jedenfalls zur Seite. Sie geben wertvolle Tipps und reden Melanie gut zu. Mia Rose wird schließlich auch mit Folgemilch groß und stark.