Bruno Ganz: Tod mit 77 durch Darmkrebs

Bruno Ganz: Tod mit 77 durch Darmkrebs
Bruno Ganz © BANG Showbiz

Bruno Ganz starb im Alter von 77 Jahren an einer Darmkrebserkrankung.

Die Schauspiel-Welt trauert rund um den Globus, seitdem am Samstag (16. Februar) überraschend bekannt wurde, dass die Schauspiel-Legende im Alter von 77 Jahren in Zürich verstorben ist. Nun gab Ganz' Agentin Patricia Baumbauer laut dem Magazin 'Stern' auch die Todesursache bekannt: Darmkrebs. Der gebürtige Schweizer habe vor seinem Tod weiterhin "intensiv und voller Freude an Projekten" gearbeitet und erlag im Beisein seiner Lieben der tückischen Krankheit.

Mit über 80 TV- und Kinoproduktionen schuf Bruno Ganz ein unvergessliches Vermächtnis, das auch bis weit nach seinem Tod überleben wird. Einen seiner größten Erfolge feierte er mit seiner Rolle in dem Historienfilm 'Der Untergang' von Regisseur Oliver Hirschbiegel, in dem er Diktator Adolf Hitler so überzeugend verkörperte, dass das Drama 2005 sogar in der Kategorie 'Bester fremdsprachiger Film' für einen Oscar nominiert wurde. Weitere nennenswerte Projekte waren 'Nosferatu - Phantom der Nacht' von Werner Herzog, 'Der Himmel über Berlin' von Wim Wenders sowie Ridley Scotts Film 'The Counselor', in dem er neben Brad Pitt und Michael Fassbender zu sehen war.

Die traurige Nachricht seines Todes hatte Bruno Ganz' Management der Tageszeitung 'Frankfurter Allgemeine Zeitung' (FAZ) zukommen lassen. Seitdem bekundeten bereits zahlreiche Persönlichkeiten des öffentlichen Lebens ihr Beileid - unter anderem der frühere Schweizer Bundespräsident Alain Berset, der deutsche Minister des Auswärtigen, Heiko Maas, der Chef der Berlinale, Dieter Kosslick, sowie Berlins Bürgermeister Michael Müller.

BANG Showbiz