Britney Spears: Neue Gerüchte um Klinikaufenthalt aufgetaucht

#FreeBritney: Mutter heizt Gerüchte an
01:08 Min #FreeBritney: Mutter heizt Gerüchte an

Fans verbreiten den Hashtag #FreeBritney

Pop-Sängerin Britney Spears, die sich Anfang April in eine psychiatrische Klinik einwiesen ließ, soll Spekulationen zufolge gegen ihren Willen weggesperrt worden sein. Ihre treuen Fans sind in großer Sorge - sogar Britneys Mutter, Lynne Spears (63), heizt diese Gerüchte jetzt an. Was hinter dieser Verschwörung stecken könnte, erklären wir im Video.

Was ist an den Gerüchten dran?

Es heißt, dass Britney erst seit einigen Wochen in Behandlung sei. Auslöser ihres aktuellen Problems soll der schlechte Gesundheitszustand ihres Vaters Jamie sein. Schon im Januar sagte sie deswegen alle ihre bevorstehenden Las-Vegas-Shows ab. Doch Fans glauben, dass an dieser Story etwas faul ist. Im Netz teilen sie mit dem Hashtag #FreeBritney ihre unterschiedlichsten Thesen.

"Die Schlacht hat gerade erst begonnen"

Auch Spears-Mama Lynne heizt diese Gerüchte nun ordentlich an. "Wenn Gottes Krieger auf die Knie gehen, ist die Schlacht nicht vorbei; sie hat gerade erst begonnen" lautet ihre Botschaft, die sie jüngst auf ihrem Instagramprofil veröffentlichte. Den Post kommentierte sie mit den Worten: "Das ist Glaube!" Britneys Follower sind seitdem in großer Sorge und glauben, dass sich die Sängerin nicht freiwillig in die Hände von Experten begab.

Weitere heiße Details zu den aktuellen Spekulationen verraten wir im Video.