Britney Spears' Kinder: Kevin Federline erwirkt einstweilige Verfügung gegen Jamie Spears

Britney Spears und ihre Kinder: Etappensieg bei Besuchsrecht
Britney Spears kämpft um ihre Rechte © Adriana M. Barraza/WENN.com, WENN

Popikone Britney Spears darf ihre Söhne weiterhin nur unter Aufsicht treffen, aber diese Aufgabe darf jetzt nicht mehr ihr Vater wahrnehmen.

Die Söhne von Britney Spears (37) konnten vor Gericht eine einstweilige Verfügung gegen ihren Großvater erwirken, nachdem dieser im August (2019) gewalttätig geworden sein soll. Kevin Federline (41), Vater von Sean (13) und Jayden James (12), hatte durch seinen Anwalt Klage am Bezirksgericht von Los Angeles einreichen lassen, wie 'The Blast' berichtete.

Kevin Federline bekommt das Sorgerecht

Der Ex-Mann der vom Leben gebeutelten Popikone ('Baby One More Time') war es auch gewesen, der die Polizei alarmiert hatte, als die gemeinsamen Söhne sich am 25. August bei ihrer Mutter aufhielten. Dies geschah zu einem Zeitpunkt, als sich das geschiedene Paar nach monatelangem Rechtsstreit geeinigt hatte, dass Federline das alleinige Sorgerecht für die Kinder erhalten sollte.

Britney Spears sieht ihre Kids nur unter Aufsicht

Britney wird ihre Jungen weiterhin nur unter Aufsicht treffen dürfen, aber ab sofort darf ihr Vater Jamie Spears, Großvater von Sean und James, nicht mehr dabei sein. Übernachtungsbesuche wird es vorerst auch nicht mehr geben.

Die Ermittlungen zu Jamie Spears' Ausraster dauern an: Die Polizei ermittelt weiter, nachdem er angeblich eine Tür eingeschlagen und einen der Jungs mit Gewalt geschüttelt haben soll. Ob in dieser Familie danach endlich einmal Ruhe einkehrt?

© Cover Media