BRIT Awards 2019: Calvin Harris und „The 1975“ sind die Abräumer des Abends

BRIT-Award: Calvin Harris ist der große Gewinner
Calvin Harris © BANG Showbiz

Calvin Harris ist der große Gewinner der BRIT-Award

Der 35-jährige Produzent und DJ räumte am Mittwochabend bei der Verleihung der britischen Musikpreise zwei Awards ab. Auch The 1975 konnten zwei Trophäen mit nach Hause nehmen. In der Londoner O2-Arena wurde Calvin zum Produzenten des Jahres gekürt, während seine Kollaboration mit Dua Lipa, 'One Kiss', zur britischen Single des Jahres ernannt wurde. The 1975, bestehend aus Matty Healy, Ross MacDonald, George Daniel und Adam Hann, wurden für ihre Platte 'A Brief Inquiry into Online Relationships' mit dem BRIT für das beste Album ausgezeichnet. Außerdem gewannen sie - wie schon 2017 - den Preis als beste britische Band.

In seiner Rede machte Frontmann Healy auf die Frauenfeindlichkeit der Musikbranche aufmerksam. Er erklärte: "Ich will, dass alle mir eine Sekunde zuhören. Nur ein paar Sätze von einer Freundin, die uns zum Nachdenken bringen sollen. Sie sagte: In der Musik wird Frauenfeindlichkeit in Abstufungen bewertet und als Zeichen schwieriger Künstler gesehen. Frauen und diejenigen, die darauf hinweisen, werden hysterisch genannt und ihnen wird vorgeworfen, Kunst nicht zu verstehen. Danke."

BANG Showbiz