'Breaking Bad'-Star Aaron Paul: Ich bin ein guter Lügner

'Breaking Bad'-Star Aaron Paul: Ich bin ein guter Lügner
Aaron Paul wusste schon lange, dass es eine Fortsetzung von 'Breaking Bad' geben würde © Sheri Determan/WENN.com, WENN

Große Geheimnisse sind bei Aaron Paul sicher. Der Grund? Der Schauspieler liebt es, andere anzulügen.

'Breaking Bad'-Fans sind begeistert: Seit vergangenem Freitag gibt es auf Netflix die Fortsetzung 'El Camino' zu sehen. Mit dabei: Aaron Paul (40), der seine Rolle als Jesse Pinkman wiederbelebt.

"Ich liebe Geheimnisse"

Das Projekt war lange Zeit geheim, doch während manche Schauspieler Probleme damit haben, ein derartiges Geheimnis für sich zu behalten, hatte der Schauspieler ('Westworld') Spaß daran, anderen weiszumachen, er wisse von nichts. "Es ist mir so leicht gefallen", erinnert sich der Star im Interview mit 'GQ'. Das hat seinen Grund: "Ich liebe Geheimnisse. Ich liebe Überraschungen. Ich würde alles tun, um eine Überraschung nicht zu verderben. Ich liebe es, Menschen anzulügen, also auf gute Weise."

Aaron Paul verplappert nichts

Das kam Aaron Paul zugute, als die Macher von 'El Camino' ihn zu Stillschweigen verpflichteten. Selbst wenn er direkt auf die Fortsetzung von 'Breaking Bad' angesprochen wurde, war nichts aus dem Star herauszukitzeln. Ich habe ihnen nur gesagt: "Gerüchte sind so komisch. Ich höre ständig Gerüchte, dabei habe ich noch nicht einmal ein Script gelesen. Ich wäre natürlich sofort dabei." Zu dem Zeitpunkt war der Film, auf den alle warten, bereits abgedreht. Wo Aaron Paul sein Pokerface wohl als nächstes zum Einsatz bringt?

© Cover Media