Braun gebrannt: Natascha Ochsenknecht schockt Follower mit Urlaubsfoto

Natascha Ochsenknecht schockt Follower mit Mallorca-Schnappschuss
Natascha Ochsenknecht ist sonst nicht so braun gebrannt © WENN.com, WENN

Hat sich Natascha Ochsenknecht auf Mallorca etwa ein wenig verbrannt? Ein neuer Urlaubsschnappschuss lässt die Follower erschrocken nach Luft schnappen.

Dass man sich vor der Sommersonne schützen muss, weiß im Prinzip sicherlich auch Natascha Ochsenknecht (54). Ein neues Foto, das die Autorin ('Augen zu und durch') aus ihrem Mallorca-Urlaub postete, schockierte allerdings nicht nur die Fans und Follower, sondern auch Tochter Cheyenne Ochsenknecht (19).

Braun gebrannt

Der Schnappschuss zeigt Natascha Ochsenknecht in einem schulterfreien weißen Kleid am Hafen von Portocolom sitzend. Knallorangene Sandalen und Nagellack sind ein starker Kontrast, doch was am meisten auffällt, ist der extrem dunkle Teint der dreifachen Mutter. Vielleicht liegt es an der schattigen Perspektive des Fotos. Oder vielleicht war die Ex-Frau von Uwe Ochsenknecht wirklich ein wenig zu lange in der brütenden Sonne. Sie ist sich dessen aber offenbar bewusst, denn der Kommentar zu dem Bild lautet selbstironisch "Ja, ich bin's tatsächlich", kombiniert mit dem Hashtag #chokocrossie.

Natascha Ochsenknecht: Bräune trotz Schatten

Tochter Cheyenne weiß aber von den Gefahren einer solch starken Bräune und ist von der neuen Farbe ihrer Mama gar nicht begeistert. "Oh mein Gott, nicht dein Ernst", kommentiert sie und setzt noch einen genervten Smiley dazu.

Natascha rechtfertigt sich: "Was soll ich machen, war nur im Schatten."

Hoffen wir mal, dass es dann tatsächlich nur an den etwas seltsamen Lichtverhältnissen des Bildes lag.

© Cover Media