Bradley Cooper und Lady Gaga: Bei diesem Oscar-Auftritt brennt die Luft

Gaga Cooper
Lady Gaga und Bradley Cooper bei ihrem gemeinsamen Oscar-Auftritt © Getty/RTL

Bradley Cooper und Lady Gaga: Was für eine Chemie!

Was wurde über Lady Gaga (32) und Bradley Cooper (44) getuschelt in den letzten Wochen, weil ihre Chemie in "A Star Is Born" so sehr stimmte, dass viele sich vorstellten, wie die zwei nach Drehschluss weiterkuschelten. Und der gemeinsame Live-Auftritt bei den Oscars 2019 hat die Gerüchte noch befeuert. 

Dabei hielten sie auf dem roten Teppich noch Abstand

91st Academy Awards - Oscars Show - Hollywood, Los Angeles, California, U.S., February 24, 2019. Lady Gaga and Bradley Cooper depart the stage after performing "Shallow" from "A Star Is Born." REUTERS/Mike Blake
91st Academy Awards - Oscars - Hollywood © REUTERS, MIKE BLAKE, HB

Dabei sah zunächst alles so harmlos aus: Bradley Cooper lief nicht mit Lady Gaga über den roten Teppich, sondern mit seiner Mama und seiner Liebsten Irina Shayk. Doch dann sein Auftritt mit Lady Gaga. Hand in Hand gingen die beiden auf die Bühne. Klar, er war aufgeregt. Schließlich hat er für den Film mit dem Singen begonnen, hatte Angst, vor so einem hochkarätigen Publikum zu versagen. Sie hielt seine Hand bis ganz oben, sah ihm dann vom Klavier aus tief in die Augen, als er sein Solo anstimmte. Man konnte spüren, wie ergriffen das Publikum war.

Und dann das! Für die gemeinsamen Strophen setzte er sich ganz dicht neben sie auf die Klavierbank. Andächtig und Wange an Wange intonierten sie den Refrain ihres Songs "Shallow" und fielen sich dann in die Arme. In dem Moment wollte man nicht Irina Shayk sein. Die Regie ersparte es Bradley Coopers Freundin, ihr Gesicht in diesem Moment zu zeigen. Sie wurde konsequent nicht eingeblendet. 

Und dann bekam Lady Gaga auch noch einen Oscar für eben diesen Song, wenn schon nicht den für ihre Hauptrolle in "A Star Is Born". Irina Shayk wusste, dass nun alle Kameras auf sie gerichtet waren. Sie applaudierte wild und umarmte Bradleys Filmpartnerin. Ob wirklich was dran ist an den Gerüchten? Das wissen wohl nur Bradley Cooper und Lady Gaga. Aber wenn alles nur gespielt ist für mehr Publicity, dann ist das fast schon eine oscarreife Leistung.