No-Dating-Zone?

Brad Pitt & Emily Ratajkowski sollen sich treffen – aber NICHT daten

Brad Pitt soll sich mit Emily Ratajkowski treffen.
Treffen sich Brad Pit und Emily Ratajkowski nur, oder ist da mehr? © picture alliance

Die Gerüchteküche um Model Emily Ratajkowski (31) und Schauspieler Brad Pitt (58) brodelt. Erst im Juli hatte sich das Versace-Supermodel von Ehemann Sebastian Bear-McClard getrennt, nachdem er sie betrogen haben soll. Jetzt soll sie mit dem „Bullet Train“-Star Pitt gesehen worden sein. Ist da etwa mehr im Anmarsch? Denn ein offiziell bestätigtes Date gab es bis jetzt noch nicht...

Die Gerüchteküche brodelt. Läuft da was?

Erst letzte Woche soll das Model Social-Media-Spekulationen zufolge mit dem Schauspieler gesehen worden sein. Schon im August behauptete die Frauenzeitschrift „OK“, dass Brad Emily um ein Date gebeten habe und die beiden daraufhin miteinander ausgegangen seien. Bis jetzt alles nur Gerüchte ohne handfeste Beweise.

Doch am 26. September gab auch US-Magazin „Page Six“ bekannt, dass Brad Pitt und die 31-Jährige gemeinsam gesehen worden seien, das gab ein Informant preis. Allerdings meint dieser auch, dass es bisher nicht ernst sei zwischen den beiden: „Leute haben schon länger darüber spekuliert. Brad ist mit niemandem zusammen. Pitt und Ratajkowski wurden aber ein paar Mal zusammen gesehen.“ In welcher Stadt die beiden genau gesichtet werden konnten, gab „Page Six“ nicht bekannt. Nur, dass Ratajkowski in letzter Zeit in New York und Italien bei der Versace-Show war, Pitt vergangenen Sonntag in Paris.

Emily Ratajkowski scheint nicht die einzige Frau in Brad Pitts Leben zu sein

Ob die beiden daten, bleibt aber noch unklar. Denn Emily Ratajkowski scheint nicht die einzige zu sein, mit der sich der Hollywood-Star trifft. Die Quelle von „Page Six“ gab allerdings bekannt, dass Brad Pitt keine bestimmte Frau date. Ob Brad Pitt momentan überhaupt den Kopf für´s Dating hat, ist fraglich: Der Rosenkrieg und der Streit um das Sorgerecht der gemeinsamen Kinder mit Angelina Jolie ist immer noch nicht ausgefochten.

Und bis es noch kein offizielles Statement gibt, heißt es vorab wohl erstmal: abwarten und spekulieren. Oder wie das Magazin „Page Six“ sagt: „Stay Tuned“.

weitere Stories laden