Unsere Lieblingsstiefel

Boots-Trend: Wieso jetzt alle DIESE 3 Winter-Stiefel tragen

Frau trägt Winter-Stiefel.
Warum sind ausgerechnet diese Stiefel so im Trend? Wir verraten es Ihnen. © iStockphoto

Tiefe Temperaturen und kürzere Tage: Der Winter beschert uns wieder mal lästige Erkältungen und kalte Füße. Das muss jedoch nicht sein: Mit den richtigen Stiefeln können Sie angenehm, kuschelig warm und stilsicher durch den Winter spazieren. Das sind die drei begehrtesten Winter-Boots, die wir aktuell auf den Laufstegen der Metropolen sehen.

Langstiefel halten nicht nur die Füße, sondern auch die Beine warm

Langstiefel verwandeln ein schlichtes Outfit mal eben in einen Runway-Look. Der Grund: Die Schuhe zaubern optisch längere Beine und halten sie zudem noch warm.

Wie kombinieren wir sie? Ob weite Hosen, Skinny-Jeans oder Kleider und Röcke: Die schicken Langstiefel sind absolut vielseitig kombinierbar. Doch zurzeit ist vor allem der Look mit einer Wide-Leg-Jeans sehr präsent. Bei diesem legeren Outfit werden die Langstiefel allerdings unter der Hose getragen. Der Vorteil: Diese Style-Kombi hält Ihre Beine und Füße sogar noch wärmer.

  • Unser Favorit: Die Langstiefel von Gerry Weber verleihen Ihrem Outfit einen 90s-Charme. Und genau das macht sie auch aus. Die Schlangen-Optik sorgt für einen sexy Auftritt. Bonus: Der kleine Absatz verschafft Ihnen – wie versprochen – sogar unter Wide-Leg-Jeans einen optisch streckenden Effekt.

Die klassischen Chelsea-Boots halten die Füße trocken

Zur Winter-Saison gibt es nicht nur Top-Trends. Nein, es gibt auch reichlich Matsch auf den Böden. Ihre Füße sind dann nicht nur kalt, sondern können sogar auch noch nass werden. Damit Sie einer lästigen Erkältung entkommen, sollten Sie auf wasserfeste, aber stylische Stiefel setzen: Chelsea-Boots sind deshalb sehr zu empfehlen!

Wie kombinieren wir sie? Diese Boots ergänzen nahezu jedes Outfit wunderbar. Vor allem die Kombination mit Anzughosen ist sehr im Trend. Die Chelsea-Boots sorgen hier für ein schickes und kompetentes Auftreten – weshalb sie auch gerne mit ins Büro dürfen!

  • Unser Favorit: Die wasserdichten Chelsea-Boots von Acfoda sehen nicht nur toll aus, sie schützen die Füße auch an nasskalten Wintertagen. Bonus: Die glatte Oberfläche der Boots ist extrem pflegeleicht. Das heißt: Auch nach matschigen Spaziergängen sind die Stiefel nach wenigen Minuten wieder sauber.

Tipp: Chelsea-Boots haben oft eine sehr schmale Form. Bei breiten Füßen empfehlen wir Ihnen also, die Stiefeletten in einer Nummer größer zu bestellen.

Schnür-Boots stehen für den coolen Casual-Style

Klar ist: Schnür-Boots gehören zu den ultimativen Klassikern in der Schuhwelt. Dementsprechend gibt es die Stiefel in den unterschiedlichsten Farben, Mustern und Materialien. Aber: Besonders im Trend sind schwarze Leder-Boots. Kein Wunder: Die neutrale Farbe ist mit fast allen Outfits kompatibel.

Wie kombinieren wir sie? Obwohl die Schnür-Boots in fast allen Konstellationen angenehm auffallen, setzt sich der stylischste Trend-Look jedoch aus Schnür-Boots, einer Mom-Jeans und einem Strickpullover zusammen. Die Hosenbeine der Mom-Jeans krempeln Sie hier ein bisschen hoch – das sorgt schließlich dafür, dass die It-Boots nicht im Outfit untergehen. Der Strickpullover unterstreicht außerdem den kuscheligen Vibe des Looks.

  • Unser Favorit: Die Leder-Boots von Aigner sind absolut angesagt. Der Grund: die hohe Gummisohle und die hohe Schnürung. Dazu sorgen goldfarbene Elemente an der Verse und am Reißverschluss für einen eleganten Touch.

Fazit: Stylische Winterstiefel sind ein absolutes Must-have

Ob verführerisch, ganz klassisch oder cool: Wir verstehen, weshalb ausgerechnet diese drei Stiefel-Typen zur Winterzeit gehypt werden. Schließlich verleihen sie jedem Outfit das gewisse Etwas.

*Wir arbeiten in diesem Beitrag mit Affiliate-Links. Wenn Sie über diese Links ein Produkt kaufen, erhalten wir vom Anbieter eine Provision. Für Sie entstehen dabei keine Mehrkosten. Wo und wann Sie ein Produkt kaufen, bleibt natürlich Ihnen überlassen.