VIP.de - Logo VIP.de - Partner von RTL.de

"Bond 25"-Trailer: Daniel Craig trifft wieder auf Christoph Waltz

"Bond 25"-Trailer: Daniel Craig trifft wieder auf Christoph Waltz
Daniel Craig ist ein letztes Mal als James Bond zu sehen © © 2019 DANJAQ, LLC AND MGM. ALL RIGHTS RESERVED., SpotOn

"Keine Zeit zu sterben"

Auf den Kinostart müssen Fans zwar noch bis zum 2. April 2020 warten, am Mittwoch wurde nun aber endlich der erste Trailer zum letzten 007-Abenteuer von Daniel Craig (51) veröffentlicht. Der Clip verspricht jede Menge Action, gibt einen ersten Ausblick auf neue Gesichter und bietet ein Wiedersehen mit alten Bekannten. Dabei hält der Trailer eine ganz besondere Überraschung parat.

Denn neben Craig ist nicht etwa nur Rami Malek (38) als Neu-Bösewicht Safin zu sehen, auch Christoph Waltz (63) - als der ikonische Ernst Stavro Blofeld - feiert einen kurzen Auftritt. Ebenso spielen Léa Seydoux (34) als Madeleine Swann und Lashana Lynch (32) als 00-Agentin Nomi wichtige Rollen. Ein Wiedersehen gibt es unter anderem mit Ben Wishaw (39) als Q, Ralph Fiennes (56) als M und Jeffrey Wright (53) als Felix Leiter. Regie führte Cary Fukunaga (42).

"James Bond 007: Keine Zeit zu Sterben" spielt nach den Ereignissen von "James Bond 007: Spectre" (2015). Bond genießt seinen Ruhestand auf Jamaika, doch die Idylle ist nur von kurzer Dauer. 007 bekommt es mit dem offenbar größenwahnsinnigen Safin (Malek) zu tun, der im Besitz einer gefährlichen Technologie ist. "Aber ihre Fähigkeiten sterben mit ihrem Körper, meine leben auch noch lange nach meinem Tod", droht Safin bedeutungsschwanger. Die trockene Antwort von 007: "Die Geschichte verachtet Männer, die Gott spielen."

Spektakuläre Stunts und eine ikonische Szene

Zurück beim MI6 sind einige Mitarbeiter offenbar überrascht, dass Bond überhaupt noch am Leben ist. Zudem scheint es, als verfolge der inhaftierte Bösewicht Blofeld (Waltz) eine ganz eigene Agenda. Er scheint 007 einreden zu wollen, dass Bond Madeleine Swann nicht trauen kann. "Wenn ihr Geheimnis ans Licht kommt, wird das dein Tod sein", orakelt Blofeld im Trailer. Neben der noch etwas undurchsichtigen Geschichte sind es wie zu erwarten aber vor allem atemlose Action und unzählige Stunts, die die Zuschauer an den Kinosessel fesseln dürften.

Am Ende des Trailers ist zudem eine Art Hommage an die ikonische Pistolenlauf-Sequenz zu sehen, die zu Beginn jedes Bond-Streifens auf die kommenden Abenteuer einstimmt. Was es mit der Szene, die in einem Bunker oder der Kanalisation zu spielen scheint, genau auf sich hat, wird sich aber vermutlich erst im Kino klären.

spot on news