„Bombshell“: Nicole Kidman erkannte Charlize Theron am Set nicht

Am Set von 'Bombshell': Nicole Kidman hat Charlize Theron nicht erkannt
Charlize Therons Verwandlung war perfekt © Faye's Vision/Cover Images, WENN

Schauspielerin Charlize Therons Verwandlung in die Journalistin Megyn Kelly war so perfekt, dass Co-Star Nicole Kidman sie nicht mehr erkannte.

Nicole Kidman (52) erkannte ihre Kollegin Charlize Theron (44) zunächst nicht, als diese von den Visagisten in die Journalistin Megyn Kelly für ihren neuen Film 'Bombshell' verwandelt wurde.

Davon handelt Charlize Therons neuer Film

'Bombshell' ist ein auf wahren Begebenheiten beruhendes Drama über die amerikanische Journalistin Megyn, die Moderatorin Gretchen Carlson, die von Nicole Kidman verkörpert wird, und die neu hinzukommende News-Produzentin Kayle Pospisil alias Margot Robbie, die sich allesamt mit Roger Ailes, dem ehemaligen CEO des konservativen Fernsehsender Fox News anlegen. 2016 wurde dieser wegen mehrfacher sexueller Belästigung seiner Angestellten entlassen.

Fantastische Arbeit der Visagisten

Charlize, die nicht nur als Schauspielerin vor der Kamera stand, sondern auch als Produzentin mitwirkte, lobte das Team von Make-up-Künstlern und Haar-Stylisten, die sie ihrem Vorbild so ähnlich machten, dass Co-Star Kidman getäuscht wurde. "Es war chaotisch, wie wir drehten", erinnert sich die Schauspielerin in der Frühstücksshow 'Good Morning America'. "Jay Roach, der Regisseur, wollte die ganze Zeit 360 Grad drehen, damit es sich wie in einem echten Nachrichtenraum anfühlt. Deshalb wurden wir die ganze Zeit auf dem Set verteilt… und für einen Moment hat sie (Kidman) also nicht realisiert, dass ich das sein könnte. Es war auch von weit weg. Aber das Make-up und die Haare in diesem Film sind wirklich fantastisch. Wir haben mit unglaublichen Leuten gearbeitet."

In Deutschland kommt "Bombshell" am 13. Februar 2020 ins Kino, dann können sich die Zuschauer von dem Können der Visagisten überzeugen.

© Cover Media