Bodenständig! Victoria von Schweden kommt im Linienflieger nach Leipzig

Kronprinzessin Victoria von Schweden unterhält sich am 23.11.2017 im Helmholtz Zentrum fu·r Umweltforschung (UFZ) in Leipzig (Sachsen) mit den Professoren  Dietrich Borchardt (l) und Matthias Liess (r) an einer Anlage, die Bachläufe simuliert. Die Kr
Kronprinzessin Victoria von Schweden in Leipzig © dpa, Hendrik Schmidt, hsc kde

Stippvisite in Deutschland

Ihre Eltern, König Carl Gustaf (71) und Königin Silvia (73) von Schweden, haben Leipzig schon mehrere Male offiziell und inoffiziell besucht – zuletzt im Oktober 2016. Jetzt ist die älteste Tochter dran, Schwedens Thronfolgerin Victoria. Am Donnerstag (23. November) hat die 40-Jährige der Messestadt einen Besuch abgestattet.

Anzeige:

Victoria kommt mit Linienflieger

Von wegen royaler Pomp! Bei ihrem Deutschlandbesuch setzte Victoria auf einen lässigen Look. Sie trug einen Blazer in Rosé, mit dazu passender Stoffhose. Dazu kombinierte sie eine elegante langärmelige Bluse und Pumps in Pflaume. Auch ihre Tasche war farblich auf den Business-Look abgestimmt. Ihre langen braunen Haare hatte die 40-Jährige zu einem strengen Dutt nach hinten gebunden. Creolen in den Ohren, dezentes Make-up im Gesicht und dunkler Nagellack an den Fingernägeln rundeten ihr Outfit perfekt ab. 

Tagsüber besuchte Victoria Porsche und das Umweltforschungszentrum (UFZ). Ganz bodenständig war die schwedische Thronfolgerin nicht im Privatjet angereist, sondern kam in einem Linienflieger - von Stockholm nach München, von München nach Leipzig. Und dabei erging es ihr wie vielen anderen Fluggästen: Der Flieger nach Leipzig hatte 45 Minuten Verspätung.

Kein royaler Glamour

Am Abend nahm Prinzessin Victoria an der Verleihung des schwedischen Unternehmerpreises teil. Die Auszeichnung wird von der schwedischen Handelskammer verliehen, dessen Schirmherrin die Kronprinzessin ist. Zu diesem Anlass trug sie ein Kleid von H&M für 199 Euro. 

spot on news