Sängerin bringt ihr erstes Kind zur Welt

Jasmin Wagner ist Mama geworden: Das "Blümchen"-Baby ist da!

Blümchen ist Mama geworden!
00:25 Min

Blümchen ist Mama geworden!

Noch im siebten Schwangerschaftsmonat rockte Jasmin Wagner alias „Blümchen“ die Bühne beim „Christopher Street Day“ in Hamburg. Doch in den nächsten Wochen und Monaten dürften vor allem Live-Auftritte im Kinderzimmer auf ihrem Terminplan stehen, denn die 42-Jährige ist zum ersten Mal Mama geworden!

Jasmin Wagner im Baby-Glück

Dass es ein Mädchen wird, gab Blümchen vor wenigen Wochen erst preis. Sie wartete allerdings nicht so lange, weil sie das Geschlecht für sich behalten wollte – sie wusste es selbst nicht! Der Zettel ihrer Frauenärztin mit der Info, ob es ein Junge oder Mädchen wird, trug sie Ewigkeiten in ihrem Portemonnaie.

Jetzt ist ihr kleines Mädchen endlich auf der Welt, wie die Sängerin mit einem Posting vor wenigen Minuten erklärte. Auf dem Bild sind die Füße des Babys zu sehen, die in gestrickten Mini-Söckchen stecken. „Mission completed“, schreibt Blümchen dazu, „Herz an Herz mit unserem wunderschönen Babygirl“. Wir wünschen der kleinen Familie alles Gute!

Im Juli 2022 platzte die Babybombe: Jasmin Wagner erwartet ein kleines „Blümchen“. Vater des Kindes ist ein dänischer Modeunternehmer, mit dem die Sängerin seit anderthalb Jahren zusammen ist. Nach einer längeren Reise hätten sie beide gespürt, dass sie bereit für den nächsten gemeinsamen Schritt sind, verriet Jasmin gegenüber der „Bild“. Jetzt beginnt eine ganz neue aufregende Reise – zu dritt.

Im Video: "Blümchen" ist schwanger - und geschieden

Sängerin Jasmin Wagner ist zum ersten Mal schwanger
00:31 Min

Sängerin Jasmin Wagner ist zum ersten Mal schwanger

Jasmin fühlte sich während der Schwangerschaft "superfit"

Während der Schwangerschaft ging es der 42-Jährigen prima und sie war sehr entspannt. „Es ist spannend und aufregend zu beobachten, wie die Natur das Zepter übernimmt. Trotzdem bin ich superfit“, freute sich Jasmin. Kein Wunder also, dass sie bis kurz vor der Geburt noch wie ein „Boom-Boom-Boom-Boom-Boomerang“ über die Bühne sauste.

„Herz an Herz“ wird sie allerdings ab jetzt erst einmal nur noch für einen Menschen singen: ihr Kind. (csp(dga)

weitere Stories laden