Blondierte Haare: Was bei der Pflege geht – und was nicht!

Frau mit blonden Haaren.
Sommer-Vibes im Frühling: So pflegen und stylen Sie blondiertes Haar. © Lev Dolgatsjov - Fotolia, lev dolgachov

Blondierte Haare pflegen: Tipps für den Frühlingslook

Mit der neuen Saison kommen auch neue Trends. Diese betreffen jedoch nicht nur den Kleiderschrank und die Schminkkommode – auch unser Haarschopf kann zum Frühling 2021 eine Veränderung vertragen. Ganz nach dem Motto „Blondes have more fun“ setzen wir jetzt auf sonnengeküsstes Haar – ob als blondierte Strähnchen, Balayage oder Komplett-Blondierung.

Mit blonden Haaren läuten Sie die Sommersaison ein, besonders goldene Reflexe sind perfekt für den Summer-Vibe. Wir zeigen Ihnen, wie Sie Ihr frisch blondiertes Haar perfekt pflegen.

Blonde Haare mit Gelbstich: Was ist bei der Pflege wichtig?

Die künstlichen Blondinen unter uns kennen es: Nach der Blondierung sehen die Haare oft wie das Gelb im Tuschkasten aus. Auch wenn die meisten Hauttöne von warmen Reflexen profitieren und Goldblond super zu den ersten Sonnenstrahlen passt, sollen die Haare natürlich in der Regel nicht Knallgelb aussehen.

Dem ungewollten Unterton können Sie mit Silbershampoo entgegenwirken. Silbershampoo wie das Silver Shampoo von L'Oréal Professionnel* 🛒 enthält blau-violette Pigmente, die dem Gelbstich im Haar entgegenwirken. Blondierte Haare sind extrem porös, weshalb sie Farbpigmente sehr gut aufnehmen.

Achtung: Bei Haaren mit sehr starkem Gelbstich hilft auch das beste Silbershampoo nicht. Wenn Sie das Gelb ausgleichen oder ein weißes Ergebnis haben möchten, lohnt sich der Blick auf eine zusätzliche Tönung. Beispielsweise die White Heat Intensivtönung von Bleach London* 🛒 gleicht mit violetten Pigmenten das Gelb im Haar aus.

Die richtige Pflege: Zarte Ergebnisse trotz Blondierung

Beim Blondieren wird die Haarstruktur aufgeraut, dadurch neigen blondierte Haare zu Knoten und Haarbruch. Nach der Verwendung eines Silbershampoos empfehlen wir deshalb eine pflegende Spülung. Bei blondiertem Haar sollte diese pflegen und geschädigtes Haar wieder aufbauen.

Die Pflegespülung können Sie direkt nach dem Shampoo auf das nasse Haar auftragen, kurz einwirken lassen und dann gründlich ausspülen. Nach der Anwendung sieht auch geschädigtes Haar wieder gesund aus und lässt sich leichter kämmen.

Ein gutes Beispiel ist der Super Strong Conditioner von Paul Mitchell*. Eine Mischung aus Brennessel, Brunnenkresse und Wildkirsche stärkt und kräftigt Ihr Haar. So regeneriert die Spülung Ihr geschädigtes Haar von Innen heraus und lässt dieses gesünder aussehen.

Die passende Pflege für blondiertes Haar

Einmal in der Woche sollten Sie Ihren Haaren eine Extraportion Pflege gönnen. Mit einer Intensivkur versorgen Sie diese in kurzer Zeit mit reichhaltigen Inhaltsstoffen. Eine Haarmaske lassen Sie für fünf bis zehn Minuten in Ihr gewaschenes Haar einwirken und spülen sie dann wieder aus.

Tipp: Entfernen Sie zuvor durch leichtes Drücken mit Ihren Händen etwas Wasser aus Ihren Haaren. Dann kann dieses die Pflegekur besser aufnehmen.

Mit der Reincarnation Mask von Bleach London* tun Sie geschädigtem Haar etwas Gutes. Sonnenblumenkernextrakte und Weizenprotein schaffen Elastizität und Widerstandsfähigkeit. Nach der Anwendung fühlt sich das Haar gestärkt an und glänzt.

Olaplex: Die Rettung für durch Tönung geschädigtes Haar?

Manchmal will die Haarpflege einfach nicht so recht. Die Haare werden dünner und die blonde Mähne neigt sich langsam dem Ende: Haarbrüche sind bei Blondierungen nicht unüblich. Gründe können zu starke Blondierungen sein oder zuvor strapaziertes Haar.

Haarexperten raten bei brüchigem, blondiertem Haar oft zu Olaplex Nr. 3* 🛒. Laut Hersteller soll Olaplex Nr. 3 geschädigte Haarstrukturen reparieren. Statt nach Stroh fühle sich die blonde Haarpracht wieder texturiert und lebendig an.

So pflegen Sie blondiertes Haar

Im Frühling setzen wir auf blondiertes Haar in allen Nuancen. Doch: Blondierungen können Ihr Haar stark strapazieren. Deshalb ist sowohl die Haarpflege, als auch die Farberhaltung von höchster Priorität. Mit Silbershampoos & Co. verleihen Sie der Haarpracht kühle Reflexe und verbannen einen unschönen Gelbstich. Wenn Ihre Wunschfarbe erreicht ist, pflegen Sie diese mit nährstoffreichen Spülungen und Kuren. Mit diesen Tipps steht dem Frühlingstrend Blond nichts mehr im Weg.

*Wir arbeiten in diesem Beitrag mit Affiliate-Links. Wenn Sie über diese Links ein Produkt kaufen, erhalten wir vom Anbieter eine Provision. Für Sie entstehen dabei keine Mehrkosten. Wo und wann Sie ein Produkt kaufen, bleibt natürlich Ihnen überlassen.