Birgit Schrowange spricht über sexuelle Belästigung während ihrer Zeit beim ZDF

TV-Moderatorin Birgit Schrowange packt aus

#MeToo! Das Thema ist längst auch in Deutschland angekommen. Auch hierzulande melden sich immer mehr prominente Frauen zu Wort, die im Laufe ihrer Karriere sexuelle Übergriffe erlebt haben. Bereits 2013 ging Birgit Schrowange mit dem Thema an die Öffentlichkeit. Denn die TV-Moderatorin habe am eigenen Leib erlebt, was Sexismus am Arbeitsplatz bedeuten kann. In ihrer Zeit beim ZDF sei auch sie von einem Vorgesetzten bedrängt worden. 

"Er hat mich angetätschelt"

1983. Die 25-jährige Birgit Schrowange ergattert einen Job als Programm-Ansagerin beim ZDF. Mehr als zehn Jahre steht sie dort vor der Kamera. Doch an den Beginn ihrer Karriere hat die Moderatortin nicht nur gute Erinnerungen. Denn der damalige Sendeleiter habe sie immer wieder bedrängt. "Er hatte ein Auge auf mich geworfen und hat mir eindeutige Angebote gemacht. Er hat mich angetätschelt, getarnt als väterlich, was aber nicht väterlich war", schilderte Schrowange damals vor der RTL-Kamera. Im Zuge von #meToo findet Schrowanges Geschichte nun erneut Gehör.

ZDF weist Vorwürfe zurück

Immer wieder sei sie unangenehmen Situationen mit ihrem Vorgesetzten ausgesetzt gewesen. Dabei hätte er ihr angedroht, ihre Dienstzeiten als Ansagerin zu kürzen, falls sie nicht auf seine Avancen eingehe. "Wenn du auf den Schirm willst, moderieren willst, musst du das über dich ergehen lassen", sei ihr deutlich gesagt worden. Sie habe sich hilflos und alleingelassen gefühlt. 

Trotzdem. Birgit Schrowange beschwert sich. Doch in der Chefredaktion sei ihre Beschwerde auf taube Ohren gestoßen. Erst nach ihrem Gang zum Intendanten Dieter Stolte hätte der Sendeleiter sie endlich in Ruhe gelassen. Dieser weist die Vorwürfe allerdings auf Anfrage von 'BILD' zurück. "An einen solchen Vorgang und an ein solches Gespräch kann ich mich nicht erinnern", so der einstige Intendant Stolte. Der beschuldigte Sendeleiter ist bereits vor 18 Jahren verstorben.

weitere Stories laden