Billie Eilish plant umweltfreundliche Tour

Billie Eilish plant umweltfreundliche Tour
Billie Eilish © BANG Showbiz

Billie Eilish plant im nächsten Jahr eine möglichst umweltfreundliche Tour.

Die 17-jährige Musikerin hat es innerhalb weniger Monate geschafft, zu einer der erfolgreichsten Musikerinnen unserer Zeit aufzusteigen. Aber ihre Bühne nutzt sie nicht nur, um ihre Musik zu promoten, sondern auch, um auf die tragischen Folgen des Klimawandels aufmerksam zu machen. In der 'Tonight Show' kündigte sie jetzt an, ihre bevorstehende Tour im nächsten Jahr so umweltfreundlich wie möglich zu gestalten: "Wir versuchen die gesamte Tour so umweltfreundlich wie möglich zu halten. Plastik-Strohalme sind nicht erlaubt, die Fans können ihre eigenen Wasserflaschen mitbringen, es wird überall recyclebare Dosen geben."

Unter anderem wird sie am 14. Juli in Berlin und am 15. Juli in Köln auftreten. Schon in ihrem Musikvideo zu 'All the good girls go to hell' war sie als gefallener Engel zu sehen, dessen Flüge von Öl verklebt sind. Dazu rief sie zu den weltweiten Klimastreiks auf, die Ende September stattfanden. Auf Instagram schreibt sie: "Gerade fordern Millionen von Menschen weltweit unsere Politiker auf, dem Problem Beachtung zu schenken. Unsere Erde wärmt sich in einer beispiellosen Geschwindigkeit auf, Eiskappen schmelzen, unser Meeresspiegel steigt an, Wildtiere werden vergiftet und unsere Wälder brennen."

BANG Showbiz