Bill Cosby: Das Urteil fällt wohl im Juni

Bill Cosby: Das Urteil fällt wohl im Juni
Bill Cosby wird wohl im Juni vor Gericht stehen © Globe Photos/ImageCollect, SpotOn
Anzeige:

Prozessauftakt in zwei Monaten

Bald wird es für Bill Cosby (79, "The Cosby Show") ernst: Am 5. Juni soll nun tatsächlich in Pittsburgh der Prozess wegen sexueller Nötigung gegen den Comedian beginnen, wie unter anderem "USA Today" berichtet. Allzu lange wird das Urteil dann wohl nicht auf sich warten lassen: Der zuständige Richter, Steven O'Neill, kündigte am Montag an, er erwarte, dass das Verfahren binnen zwei Wochen abgeschlossen sein wird.

Damit würde unerwartet bald ein erster Teil der seit langem schwelenden Affäre um Cosby abgeschlossen werden. Bereits Ende 2014 waren Missbrauchsvorwürfe gegen den Star laut geworden. Der nun konkret zu verhandelnde Fall war rund ein Jahr später eingereicht worden. Allerdings gibt es um den Prozess auch noch Unklarheiten: Am Montag stritten Richter O'Neill und Cosbys Verteidigerin Angela Agrusa unter anderem darüber, wie die Geschworenen zu bestimmen seien - Agrusa fürchtete eine "Vorverurteilung" aufgrund von Medienberichten. Die Jury-Mitglieder werden nun wohl vorab zusätzlich zu ihrer Einstellung zu Cosby befragt.

Weitere 50 Frauen haben Vorwürfe erhoben

Dem Schauspieler und Komiker Bill Cosby wird vorgeworfen, im Jahr 2004 Andrea Constand, eine ehemalige Mitarbeiterin der Temple University, unter Drogen gesetzt und anschließend in seinem Haus sexuell missbraucht zu haben. Weitere 50 Frauen erheben ähnliche Vorwürfe. Diese weiteren mutmaßlichen Vergehen liegen etliche Jahre zurück und sind nicht Teil des vorliegenden Prozesses. Über seine Anwälte hat Cosby die Vorwürfe bisher meist zurückgewiesen.

Sollte der Star der Erfolgsserie "Die Bill Cosby Show" verurteilt werden, drohen ihm bis zu zehn Jahre Haft. Cosby wird im Juli 80 Jahre alt.

spot on news