"Big Brother", "Die Alm" & Co.: So wurde Kader Loth berühmt

"Big Brother", "Die Alm" & Co.: So wurde Kader Loth berühmt
Kader Loth soll angeblich ins diesjährige Dschungelcamp einziehen © imago/Future Image, SpotOn
Anzeige:

Neue Dschungelcamp-Kandidatin?

Geht Kader Loth ins Dschungelcamp? Das Model soll angeblich als Ersatzkandidatin für Nastassja Kinski (55) nach Australien fliegen. Offiziell bestätigt ist zwar noch nichts, doch passen würde es allemal. Die 44-Jährige hat nämlich reichlich Erfahrung mit Reality-Formaten.

Von der Alm auf die Burg

Aber schön von vorn. Loths Karriere begann 1998, als sie vom Männermagazin "Penthouse" zum "Pet of the Year" gewählt wurde. Es folgten kleinere TV-Auftritte, bis sie 2004 an der fünften Staffel von "Big Brother" teilnahm. Dadurch erlangte sie erstmals größere Bekanntheit in Deutschland. Kein Wunder, dass schon bald das nächste Reality-Format auf dem Programm stand. Loth zog für ProSieben auf "Die Alm" - damals schon als Ersatz für eine andere Kandidatin. Sie hatte Erfolg und wurde in der letzten Folge sogar zur Almkönigin gewählt.

Das gleiche Konzept, nur eine andere Kulisse gab es für das Model dann im Jahr darauf, mit der ProSieben-Show "Die Burg". In Erinnerung bliebt davon aber hauptsächlich der Pinkel-Eklat von Frederic Prinz von Anhalt (73), der in Loths Badewanne urinierte, woraufhin es zu einer Essensschlacht kam. Loth wurde dieses Mal nur Dritte.

Von einem Flop zum nächsten...

Es folgten Auftritte in Formaten wie "Das perfekte Promi-Dinner" und "mieten, kaufen wohnen", außerdem war sie 2009 in Hape Kerkelings (52) Film "Horst Schlämmer - Isch kandidiere!" zu sehen. Das bisher letzte Reality-Projekt der 44-Jährigen war 2013 die RTL-Produktion "Wild Girls - Auf High Heels durch Afrika". Für Loth ein totaler Flop - sie wurde nach nur zwei Folgen als Erste rausgewählt.

Das TV-Sternchen versuchte sich übrigens auch immer wieder als Sängerin - ebenfalls ohne Erfolg. Songs wie "Alles was du brauchst" (2004), "Magic XMas" (2004) und "Du Schwein" (2010) floppten allesamt.

spot on news