Beyoncé setzt ihren Hintern gekonnt in Szene

Beyoncé ist nicht nur Sängerin, sonder entwirft auch ihre eigene Modelinie "Ivy Park".
Beyoncé ist nicht nur Sängerin, sonder entwirft auch ihre eigene Modelinie "Ivy Park". © dpa bildfunk

Beyoncé bringt mit Adidas eine Modekollektion heraus

Kurz vor Erscheinen ihrer neuen Mode-Kollektion modelt Beyoncé Knowles (38) jetzt bei Instagram die ersten Stücke selber. Mit vollem Körpereinsatz. Da gerät dann schnell die Mode in den Hintergund, weil alle nur auf das ausladende Hinterteil der Sängerin schauen. 

Tritt Beyoncé Knowles in die Fußstapfen von Kim Kardashian?

Macht sie jetzt einen auf Kim Kardashian (39)? Der Reality-Star hat schon vor Jahren ein Zeichen für Body-Positivity gesetzt - Kim präsentiert ihren verhältnismäßig riesigen Po oft und gerne. Jetzt scheint Beyoncé in ihre Fußstapfen zu treten: Die Werbefotos von Adidas setzen besonders ihre Kehrseite gekonnt in Szene. Was auffällt: Mittlerweile hat auch die Sängerin einen ziemlich ausladenden Hintern, den wir so voluminös gar nicht in Erinnerung hatten. Die Fans stehen drauf und feiern die Fotos, beispielsweise mit etlichen Flammen-Emojis, die wohl zum Ausdruck bringen sollen, wie heiß Beyoncé ist. 

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

adidas x IVY PARK January 18 #adidasxIVYPARK

Ein Beitrag geteilt von IVY PARK (@weareivypark) am

Beyoncés Hintern wird gekonnt in Szene gesetzt

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

IVY PARK January 18

Ein Beitrag geteilt von IVY PARK (@weareivypark) am

Kim Kardashians Hinterteil im Vergleich

Keine Unterscheidung zwischen Frauen- und Männerklamotten

Das Besondere an Beyoncés Kollektion „Ivy Park“ ist übrigens, dass die Klamotten genderneutral sind und gleichsam von Frauen wie Männern getragen werden können.