Beyoncé macht Houston Mut

Beyoncé macht Houston Mut
Mit ihrer positiven Ausstrahlung spendet Beyoncé den Flutopfern von Houston mental Kraft © imago/ZUMA Press, SpotOn

Gewinner des Tages vom 09.09.2017

Hurrikan "Harvey" hatte in Texas unglaubliche Verwüstungen angerichtet. Die Anteilnahme und Spendenbereitschaft der Promis war groß. Einem Star waren Gebete und Geld aber nicht genug. Beyoncé (36, "Don't Hurt Yourself") besuchte die St. John's Kirche im zerstörten Houston, um den Menschen dort Mut zuzusprechen.

"Heute feiern wir das Überleben", rief die gebürtige Texanerin in dem Gotteshaus. Die Katastrophe in der viertgrößten Stadt der USA habe sie sehr getroffen, denn "Houston ist mein Zuhause", sagte Beyoncé. Wie "Entertainment Tonight" weiter berichtete, sprach die 36-Jährige sehr emotional, aber erleichtert zu den Zuhörern: "Ich danke Gott, dass ihr außer Gefahr seid, eure Kinder sicher sind...Ich will nur sagen, ich liebe euch."

spot on news