Beth Ditto: Rampensau wider Willen

Beth Ditto: Rampensau wider Willen
Beth Ditto © Cover Media, CoverMedia
Anzeige:

Kraftvolle Bühnenshows

Beth Ditto (36) musste aus etwas Schlechtem Gutes zaubern.

Die einstige Frontfrau der Band Gossip ('Standing In The Way Of Control') ist für ihre extravaganten Bühnenperformances bekannt, bei denen sie sich auch schon mal die Klamotten vom Leib reißt. Dass die Künstlerin dermaßen aus der Haut fährt, habe allerdings einen ernsten Hintergrund - Beth macht ihre harte Kindheit, die unter anderem von sexuellem Missbrauch durch einen Onkel geprägt war, dafür verantwortlich. "Ich glaube, dadurch habe ich gelernt, mich zu lösen", meinte sie im im Interview mit 'Q Magazine'. "Ich denke, deshalb bin ich ein guter Performer. Denn ich bin sehr gut darin, meinen Körper zu verlassen. Darum kann ich mit unerwarteten Dingen gut umgehen. So bin ich nun mal aufgewachsen. Nichts war jemals beständig. Meiner Mutter wurde per Gericht Therapie verordnet, aber im verdammten Arkansas der 70er? Sie hatte nicht die Werkzeuge. Sobald ich konnte, haute ich ab."

Doch so ganz konnte sie ihr Elternhaus eben nicht hinter sich lassen - auch wenn Beth Ditto heute das Schlechte in etwas Positives verwandeln wolle. "Ich möchte andere einfach nur glücklich machen", sinnierte sie. "Das kommt ebenfalls von dem Haus, in dem ich aufwuchs. Dort herrschte die ganze Zeit so viel Angst. Sodass ich stets nur wollte, dass meine Mutter, meine Schwestern und meine Brüder glücklich waren. Das war alles, was ich wollte. Ich denke, das hat sich bis heute übertragen."

Cover Media