Besuch beim Beauty-Doc? Carrie Underwood stellt die Gerüchte klar

Carrie Underwood: Keine Schönheits-OP
Carrie Underwood © BANG Showbiz

Carrie Underwood machte sich Sorgen, die Leute könnten ihre Veränderung im Gesicht als "mutwillig" wahrnehmen

Die 'Before He Cheats'-Hitmacherin musste sich Anfang des Jahres einer Operation unterziehen, nachdem sie in ihrem Haus in Nashville böse gefallen war. Das Resultat des Unfalls waren 40 Stiche in ihrem Gesicht und ein gebrochenes Handgelenk. Die Sängerin gab zu, dass sie das Gefühl hatte, sie müsse sich dazu äußern, um eine Anschuldigung zu vermeiden, sie habe sich einer Schönheits-Operation unterzogen. In der 'Ellen DeGeneres Show' sagte sie: "Ich habe das Gefühl, ich sehe wirklich ein kleines bisschen anders aus. Meine größte Sorge damals war, wenn ich nichts sage, könnten die Leute sagen: Was hat sie sich freiwillig angetan?" Underwood, die ihr Gesicht zwei Monate nach ihrer Operation vor der Welt versteckte, war mehrere Stufen hinuntergestolpert, während sie mit ihrem Hündchen spät abends Gassi gehen wollte.

Obwohl 2017 ein schweres Jahr für die 35-Jährige war, kann sie sich auf einige Highlights in den nächsten Monaten freuen. Sie und ihr Ehemann Mike Fisher erwarten nach Sohn Isaiah ihr zweites Kind. Carrie verriet erst kürzlich, dass der Weg zu einem weiteren Kind ein langer und steiniger war, nachdem sie zwischen 2017 und 2018 drei Fehlgeburten erlitt. Letztes Wochenende erklärte sie gegenüber CBS: "Ich hatte immer Angst davor, wütend zu sein. Wir sind so gesegnet. Mein Sohn, Isaiah ist der Beste. Und ich dachte mir: Wenn wir nie wieder andere Kinder bekommen können, ist das in Ordnung, denn er ist wundervoll. Und ich habe so ein tolles Leben. Wie kann ich mich da beklagen? Ich habe einen unglaublichen Ehemann, tolle Freunde, einen traumhaften Job und meinen wunderbaren Sohn. Kann ich wütend sein? Nein."

BANG Showbiz