Bestätigt: Bambi-Verleihung findet auch 2021 nicht statt

2019 wurde unter anderem Musiker Max Giesinger mit einem Bambi geehrt.
2019 wurde unter anderem Musiker Max Giesinger mit einem Bambi geehrt. © imago images/Eventpress, SpotOn

Bambi 2021 „nicht zuverlässig und sicher planbar“

Die Bambi-Gala findet auch im Jahr 2021 wegen der Corona-Pandemie nicht statt. Das wurde jetzt von einem Sprecher des verleihenden Medienkonzerns „Hubert Burda Media“ bestätigt: „Eine glanzvolle Show mit tausenden von Gästen und mehreren hundert Mitwirkenden, ist unter den gegebenen Umständen nicht zuverlässig und sicher planbar“, heißt es in dem Statement. 2020 war die Gala bereits wegen Corona ausgefallen.

Die Stars gehen leer aus

Max Giesinger, Sarah Connor oder auch Shirin David gehören zu den letzten Stars, die sich 2019 über den Bambi freuen durften. Denn anders als bei anderen wichtigen Preisverleihungen, die trotz Corona immerhin virtuell stattfinden, gab es beim Bambi im letzten Jahr keine Preisträger. Auch in diesem Jahr wird es wohl keine Alternativ-Veranstaltung geben. Üblicherweise findet die Verleihung im November statt.

Kommt der Bambi überhaupt noch zurück?

Schon vor der Corona-Pandemie gab es Spekulationen, um die Preisverleihung: Vor dem 25. Jubiläum war bekannt geworden, dass der Bambi und die ARD, die seit Mitte der 90er-Jahre den Preis übertragen hat, getrennte Wege gehen. Nach der Verleihung 2019 war der Vertrag zwischen Burda Media und dem Rundfunkverbund ausgelaufen und nicht erneuert worden. Bisher wurde noch kein neuer Partner bekanntgegeben. Immerhin wurde aber angekündigt, den Bambi notfalls auch ohne Fernsehen fortführen zu wollen.

spot on news / jjo