VIP.de - Logo VIP.de - Partner von RTL.de
Anzeige

Besser als Botox? Das kann die Beauty-Wunderwaffe Hyaluron

Hyaluron gilt als Alternative zu Botox - nur ohne Spritzen
Wunderwaffe Hyaluron - der Frischekick © Schaebens

Beliebter Feuchtigkeitsbooster

Frischer, praller, faltenfrei: Hyaluron gehört zu den Essentials, wenn es um Skincare geht. Aber was ist eigentlich Hyaluron? Und für wen eignet sich der Feuchtigkeitsbooster? Wir verraten es Ihnen. 

Was ist Hyaluron?

Hyaluronsäure, oder einfach nur Hyaluron, ist ein natürlicher Bestandteil unseres Körpers. In größeren Mengen ist Hyaluron vor allem in unseren Knochen, Bandscheiben, der Gelenkflüssigkeit und im Glaskörper des Auges zu finden. Den größten Anteil hält jedoch die Haut mit etwa 50 Prozent. Und eben weil das Hyaluron unserem Körper bekannt ist, führt es quasi zu keinerlei Nebenwirkungen oder Allergien. Die Zeiten, in denen es aus Hahnenkämmen gewonnen wurde, sind glücklicherweise vorbei. Seit Ende der 90er wird es biotechnologisch hergestellt, indem es mittels Fermentation aus Getreide oder Hefe produziert wird.

Welche Vorteile bietet Hyaluron-Kosmetik?

In der Kosmetik funktioniert Hyaluronsäure wie eine Art Schwamm, der sich mit Wasser vollsaugt und dadurch ein Vielfaches seines Volumens aufnimmt. Bereits ein Gramm Hyaluronsäure kann bis zu sechs Liter Wasser binden. Dadurch speichert die Haut deutlich mehr Flüssigkeit und wird so von innen heraus aufgepolstert. Der Effekt: sichtbar geglättete Falten, ein Feuchtigkeitskick und ein frischer, aufgepolsterter Teint!

Hyaluron – nicht nur für reife Haut!

Es ist ein weit verbreiteter Irrtum, dass Hyaluron-Pflegeprodukte erst in fortgeschrittenem Alter sichtbare Erfolge erzielen. Denn bereits mit Mitte 20 verlieren wir kontinuierlich Hyaluron. Die Spannkraft der Haut lässt nach und die ersten Falten bilden sich. Schuld daran sind Enzyme, die das Hyaluron nach und nach abbauen. Dieser Prozess lässt sich leider nicht verhindern oder umkehren, aber durch eine entsprechende Pflege deutlich verlangsamen – natürlich ohne Spritzen!

In Sachen Hautpflege kommen zwei verschiedene Formen des Hyalurons zum Einsatz: lang- und kurzkettige Hyaluronsäuren. Die langen Molekülketten sorgen für einen sichtbaren Soforteffekt, indem sie auf der Hautoberfläche Feuchtigkeit speichern. Die kurzen Molekülketten hingegen sorgen für einen Langzeiteffekt, indem sie in die Haut eindringen und sie von innen heraus mit Feuchtigkeit versorgen.

Unsere Hyaluron-Lieblinge

Wertvolle Hyaluronsäuren in Kombination mit pflegenden Lipiden aus Macadamianuss und Sheabutter liefert Schaebens Hyaluron Maske. Nach zehn Minuten Einwirkzeit fühlt sich die Haut zart und geschmeidig an. Die besten Ergebnisse erzielt man mit einer Anwendung dreimal wöchentlich.

Die Hyaluron Maske von Schaebens mit Macadamianuss und Sheabutter
Hyaluron Maske von Schaebens mit Macadamianuss und Sheabutter © Schaebens

Das neue Hyaluron Serum von Schaebens vereint sowohl lang- als auch kurzkettige Hyaluronsäuren in einer Ampulle und sorgt für einen schönen, optimal befeuchteten Teint voller Ausstrahlung und Energie.

Hyaluron Maske von Schaebens mit Macadamianuss und Sheabutter
© Schaebens

Der Mega-Booster: Schaebens Hyaluron Hydrogel Maske. Das elastische Gel-Gewebe mit natürlichen Algenextrakten schmiegt sich wie eine zweite Haut den Gesichtskonturen an, spendet langanhaltende Feuchtigkeit und sorgt für einen angenehmen Kühlungseffekt. Die Haut wird von innen aufgepolstert und mit bis zu 150 Prozent mehr Feuchtigkeit versorgt. Das Hydrogel-Tuchmaterial gilt übrigens unter Experten als absolute Königsklasse.