Berlinale-Auftritt: Elyas M'Barek meldet sich nach seiner Auszeit zurück

Elyas M'Barek: Red-Carpet-Comeback auf der Berlinale
Elyas M'Barek bei der Eröffnung der Berlinale 2018 © Sabine Brauer Photos für Audi, SpotOn

Nach langem Urlaub

Er ist wieder da! Nein, damit ist nicht der Buchtitel von Timur Vermes' Besteller gemeint. Sondern Deutschlands Traummann Nummer eins: Elyas M'Barek (35). Bei der Eröffnung der 68. Berlinale gab der Schauspiel-Star am Donnerstagabend sein Comeback auf dem roten Teppich. Zuvor hatte er sich eine mehrwöchige Auszeit in Mexiko und Costa Rica gegönnt, um nach all dem Promo-Stress für seine Filme "Fack ju Göhte 3" und "Dieses bescheuerte Herz" wieder etwas zur Ruhe zu kommen.

In Berlin präsentierte sich M'Barek - braun gebrannt und gut gelaunt - im feinen schwarzen Zwirn, mit weißem Hemd, schwarzer Fliege und schwarzen Lackschuhen den Objektiven der Fotografen. Was für ein Kontrast zu seinem letzten Urlaubs-Post, auf dem er sich noch lässig im Surfer-Look am Strand von Costa Rica zeigte... Aber bei Elyas ist es ohnehin egal, was er trägt - seine zumeist weiblichen Fans liegen ihm regelrecht zu Füßen.

spot on news