Benedict Cumberbatch: Ja, ich bin scheinheilig

Benedict Cumberbatch: Ja, ich bin scheinheilig
Benedict Cumberbatch weiß, welchen Schaden er anrichtet © Lia Toby/WENN.com, WENN

Schauspieler Benedict Cumberbatch hat gemeinsam mit zahlreichen Kollegen einen offenen Brief unterschrieben, in dem sie sich als Scheinheilige bezeichnen.

Benedict Cumberbatch (43) unterstützt Extinction Rebellion, die leidenschaftliche Gruppe von Klimaschützern, die vor allem in London mit ihren eindrucksvollen Protesten auf sich aufmerksam gemacht haben. Für diese Unterstützung sind Benedict und andere Kollegen wie Emma Thompson (60) bereits heftig unter Beschuss der britischen Medien geraten. Diese bezeichneten die Jetsetter als scheinheilig, schließlich würden sie ständig um die Welt fliegen.

Ihr habt ja Recht

Auf diesen Vorwurf haben Stars wie Benedict, Mel B (44) und Bob Geldof (68) nun reagiert – mit einem offenen Brief, der auf der offiziellen Webseite von Extinction Rebellion einzusehen ist. Neben den drei genannten Promis haben auch Riz Ahmed (36), Jude Law (46), Adam Clayton (59), Poppy Delevingne (33), Thom Yorke (51), Jarvis Cocker (56), Lena Headey (46) und Alfonso Cuarón (57) unterschrieben. Der Brief beginnt: "Liebe Journalisten, die uns Scheinheilige genannt haben. Ihr habt Recht. Wir führen Leben, die einen großen ökologischen Fußabdruck hinterlassen. Die Branche, zu der wir gehören, sorgt für hohe Kohleverbrennung. Wie ihr auch – und alle anderen – stecken wir in dieser Wirtschaft der fossilen Brennstoffe fest. Ohne eine radikale Änderung von Grund auf wird unser Lebensstil weiter großen Schaden anrichten, sowohl für das Klima als auch für die Umwelt."

Nicht nur Benedict Cumberbatch ist ein Unterstützer

Gleichzeitig beten die Stars Journalisten darum, ausführliche Berichte über den Klimawandel zu veröffentlichen. Es sei ernst – "die Erde stirbt" und wir "befinden uns gerade im sechsten Massensterben der Geschichte". Auch Schauspieler Steve Coogan (54) unterstützt die Bewegung und bezeichnete die Aktivisten in einem offenen Brief als mutig und zielstrebig. Darüber hinaus wurde die Bewegung von Darsteller Ray Winstone (62), Mark Rylance (59), Musikerin Grace Chatto (33) und Schauspielerin Vanessa Kirby (31) gelobt.

© Cover Media