Benedict Cumberbatch: Ein Marvel-Star gegen Marvel

Benedict Cumberbatch: Ein Marvel-Star gegen Marvel
Benedict Cumberbatch kann seine eigene Arbeit durchaus kritisch betrachten © Lia Toby/WENN.com, WENN

Marvel-Bashing gehört bei den ernsteren Filmemachern von Hollywood mittlerweile zum guten Ton. Nach Martin Scorsese und Francis Ford Coppola reiht sich nun auch Benedict Cumberbatch unter den Kritikern der Superhelden-Fabrik ein — obwohl er sel...

Wer etwas auf seine künstlerische Integrität hält, der zieht in Hollywood zurzeit über Superhelden-Filme her, die wie eine nicht enden wollende Welle über uns schwappen. Die beiden Star-Regisseure Francis Ford Coppola (80) und Martin Scorsese (76) haben ihrem Ärger über das Special-Effects-Feuerwerk schon Luft gemacht, nannten Marvel-Filme "abscheulich" und ätzten: "Das ist kein Kino!" Während die meisten Marvel-Schauspieler das Franchise verteidigen, stellt sich einer auf die Seite der Filmemacher: Benedict Cumberbatch (43) alias Doctor Strange.

Marvel über alles

Obwohl er selbst Teil des Marvel-Universums ist, kann der Brite eigenen Angaben zufolge nachvollziehen, was den beiden Hollywood-Legenden an dem Superhelden-Boom missfällt. Benedict selbst sieht vor allem die Monopolstellung von Marvel als Problem. "Ich weiß, es gibt im Moment eine Menge Diskussionen und einige sehr gute Filmemacher haben kritisiert, dass die Art von Franchise alles platt macht. Diejenigen unter uns Schauspielern, die in einer Vielfalt von Filmen arbeiten können, dürfen sich heutzutage wirklich glücklich schätzen." Die Finanzierung kleinerer Projekte dürfe nicht auf der Strecke bleiben.

Benedict Cumberbatch hofft auf Finanzierung unabhängiger Filme

Er wünsche sich, dass es nicht nur eine Art von Film ist, an den sämtliche Budgets in der Traumfabrik gingen. "Ich hoffe wirklich, dass auch weiterhin das Geld dafür da ist, unabhängige Filmemacher auf allen Ebenen zu unterstützen", fuhr der Star am Dienstag (22. Oktober) in der 'Jenny McCarthy Show' fort. Damit hat sich erstmals ein Marvel-Star kritisch gegenüber des Franchises geäußert. Andere Superhelden-Darsteller wie Natalie Portman (38), die Jane Foster spielt, und Robert Downey Jr. (54), der Ironman verkörpert, haben sich demonstrativ hinter Marvel gestellt. Ob Benedict Cumberbatch mit seiner Kritik allein auf weiter Flur steht?

© Cover Media