Ben Tewaag in Berlin festgenommen - doch er hat eine Erklärung

Ben Tewaag in Berlin festgenommen - doch er hat eine Erklärung
Ben Teewag verbrachte nur kurze Zeit in Polizeigewahrsam © WENN

Ben Tewaag wurde in Berlin festgenommen, weil er den Reifen eines Autos zerstochen haben soll. Er selbst äußerte sich bereits zu dem Vorfall.

Lange hat man nichts von Ben Tewaag (43) gehört, nun macht er wieder mit Negativ-Schlagzeilen auf sich aufmerksam. In der Nacht zum Donnerstag wurde der Schauspieler festgenommen und verbrachte mehrere Stunden in Polizeigewahrsam.

Ben Tewaag erklärt den Vorfall

Der Grund: Der Sohn von Uschi Glas (75) soll dabei beobachtet worden sein, wie er "einen Reifen eines geparkten Fahrzeuges mit einem Messer zerstochen haben soll" - so beschreibt es eine Polizeisprecherin gegenüber der 'Bild'-Zeitung. Angeblich sei er dabei alkoholisiert gewesen, wie das Blatt weiter berichtet. Doch Ben Tewaag hat eine Erklärung für den kuriosen Vorfall. Es stecke keineswegs willkürlicher Vandalismus dahinter. Ben zur 'Bild': "Ich laufe doch nicht durch Berlin und steche wahllos auf Autoreifen ein. Das Wohnmobil gehört meinem langjährigen Kumpel Philip Eschenbach. Er hat in seiner Wohnung gepennt und mich nicht reingelassen. Und meine ganzen Sachen waren in seiner Wohnung. Da war ich halt sauer."

"Entspannte" Lage

Ein Security-Mitarbeiter eines nahegelegenen Film-Sets habe daraufhin die Polizei alarmiert. Die Beamten seien jedoch "total entspannt" gewesen. "Am Schluss haben wir sogar herzhaft über den Vorfall gelacht." Weitere Konsequenzen wird die Sache offenbar nicht haben, denn, wie Ben überzeugt ist, sein Kumpel werde sicherlich keine Anzeige erstatten. Auch die 'Bild'-Annahme, er habe Cannabis bei sich gehabt, wies er zurück - es habe sich um den nicht-halluzinogenen Hanfwirkstoff CBD gehandelt.

In der Vergangenheit war Tewaag des Öfteren mit dem Gesetz in Konflikt gekommen. 2009 wurde er wegen Körperverletzung zu einer Haftstrafe verurteilt, insgesamt saß er 19 Monate im Gefängnis.

© Cover Media