VIP.de - Partner von RTL.de VIP.de - Menu Button mobile VIP.de - Menu Button close mobile
VIP.de - Partner von RTL.de

Ben Affleck: Fortschritte von Tag zu Tag

Ben Affleck: Fortschritte von Tag zu Tag
Ben Affleck © BANG Showbiz

Ben Affleck geht die Dinge im Entzug "von Tag zu Tag" an.

Der 'Batman v Superman: Dawn of Justice'-Star hat seitdem er sich selbst am 22. August wegen Alkoholproblemen in die Entzugsklinik eingewiesen hat bereits gute Fortschritte gemacht. Ein Nahestehender sagte dem 'People'-Magazin: "Ihm geht es viel besser, aber er muss weiterhin behandelt werden. So schwierig es war, seine kürzliche Einweisung in die Klinik so öffentlich zu bestreiten, so scheint es jetzt, als wäre genau das so am besten gewesen. Ben scheint seinen Aufenthalt ernster zu nehmen. Dieses Mal ist es anders. Er möchte nicht, dass seine Kinder das nochmal durchmachen müssen. Ben versucht wirklich sehr, wieder gesund zu werden. Er geht die Dinge von Tag zu Tag an, aber es scheint, als plane er, noch mindestens ein paar Wochen in dem Behandlungszentrum zu bleiben."

Zwischenzeitlich wurde kürzlich bekannt, dass Affleck "besser aussieht und gesünder erscheint", nachdem er zwei Wochen in der Klinik verbracht hat. Der Beobachter erklärte weiter: "Am Samstag hat Ben morgens einen Haarschnitt im Malibu Wave Salon bekommen und auch Zeit in seinem Haus in Pacific Palisades verbracht, bevor er in die Klinik zurück gegangen ist. Er hatte noch eine Trainingsstunde mit einem Personal Trainer. Er hat jeden Tag diese Woche zuhause trainiert. Er sieht viel besser aus und erscheint gesünder." Ein weiterer Insider berichtete ebenfalls Gutes: "Er weiß, dass er fokussiert bleiben muss und auf die um ihn herum hören muss."

Der 'Armageddon'-Schauspieler hatte sich selbst in die Entzugsklinik eingewiesen, nachdem seine Ex-Frau Jennifer Garner, mit der er die Kinder Violet (12), Seraphina (9) und Samuel (6) hat, ihn mit der Wahrheit konfrontiert hatte. Von seiner Entscheidung, dem Entzug zum dritten Mal eine Chance zu geben, zeigte sie sich begeistert und fuhr ihn sogar selbst zur Klinik.

BANG Showbiz