Ben Affleck: Er möchte mit neuem Film Menschen inspirieren

Ben Affleck: Er möchte mit neuem Film Menschen inspirieren
Ben Affleck © BANG Showbiz

Ben Affleck empfand es als reinigend, in seinem neuen Film 'The Way Back' einen ins Leben zurückfindenden Alkoholiker zu spielen.

Der 47-jährige Schauspieler geht sehr offen mit seiner eigenen Alkoholsucht um, weil er hofft, damit anderen Menschen helfen zu können. Zu seiner Filmrolle in dem Drama, das dieses Jahr im Kino zu sehen sein wird, zieht Ben viele Parallelen zu seinem echten Leben: "Es gibt ein paar Dinge an diesem Charakter, mit denen ich mich wirklich identifizieren könnte: ein Alkoholiker, der gerade trocken wird, Familienstreitigkeiten, eine Scheidung." Seine eigenen Erlebnisse machten ihm das Schauspielern leichter: "Man versucht, die eigenen Lebenserfahrungen da anzuwenden, wo man kann, und beim Rest seine Vorstellungskraft zu nutzen. Es war reinigend."

Ben hofft, dass seine Darstellung in dem Film Leute zum Nachdenken anregt. Gegenüber 'People' sagte er: "Eins der schönsten Dinge an einem Film ist, dass dadurch echte Gefühle ausgedrückt werden können. Das Potential eines Films ist, jemanden wirklich zu inspirieren, jemanden anzurühren." Das klappt aber nicht immer: "Manchmal macht man einen Film und denkt sich: 'Okay, es ist ein Thriller. Sie werden mitgerissen. Und dann gehen sie heim und vergessen es.'" Das möchte der Batman-Darsteller bei diesem Film verhindern: "Mein Ziel dabei war, etwas zu schaffen, das sich dauerhaft und beständig anfühlt." Der Ex-Mann von Jennifer Garner gestand sich dabei ein, dass nicht jedem der Film gefallen wird: "Aber für diejenigen, die es tun, und für die, die [der Film] bewegt, und die Idee, dass man sich harten Dingen stellt und es einem dann besser geht, darauf bin ich echt stolz."

BANG Showbiz