Bekommt Herzogin Meghan Zwillinge? Das glaubt Royal-Experte Michael Begasse

Herzogin Meghan mit Babybauch
Im fünften Monat schwanger: Herzogin Meghan hat den Babyglow. © 2018 Tristan Fewings/BFC, Tristan Fewings/BFC

Meghan sorgte für die Überraschung des Abends

Herzogin Meghans Auftritt bei den "British Fashion Awards" in London war DIE Überraschung des Abends! Keiner der Zuschauer wusste, dass Meghan dort auftreten würde, um der Designerin ihres Hochzeitskleides, Clare Waight Keller, einen Preis zu überreichen. Doch die noch größere Überraschung für Royal-Experte Michael Begasse war ihr großer Babybauch! Bekommt die Herzogin, die derzeit im fünften Monat schwanger sein soll, etwa Zwillinge?

"Ich war wirklich überrascht, wie schnell ein Babybauch wachsen kann"

Es wurde in der Vergangenheit häufiger spekuliert, dass es Zwillinge werden könnten, was vom Kensington-Palast weder dementiert noch kommentiert wurde. Allerdings lässt Meghans letzter Auftritt viel Raum für Spekulationen. "Ich war wirklich überrascht, wie schnell so ein Babybauch wachsen kann", so Begasse. "Möglicherweise zeigt dieser Babybauch und die bewusste Demonstration auch: 'Leute, schaut her, hier sind zwei kleine Babys am Werk.' Das könnte durchaus sein."

Angekündigt war der Nachwuchs für Ende März/Anfang April. Sollten es wirklich Zwillinge werden, wie unser Royal-Experte glaubt, dann könnte es schon Anfang März so weit sein.

Herzogin Meghan präsentiert ihre Schwangerschaft deutlicher als Kate damals

Meghan präsentiere ihre Schwangerschaft auch deutlich "offener, moderner und leichter" als ihre Schwägerin Kate. "Herzogin Kates oberste Pflicht war es, ein, zwei oder drei Kinder zu bekommen, und diese Pflicht hat sie erfüllt", erklärt Begasse. "Dementsprechend ist damit auch viel mehr Belastung und Angst verbunden gewesen. Bei Meghan ist das ganz anders. Die kann schön schwanger sein."