Bei Will Smith fließen die Tränen

Hollywood-Star weint in Talkshow

Als Action-Helden kommen in den Filmen wie „Men in Black“ oder „I am Legend“ eher die harten Seiten von Will Smith (51) zum Vorschein. Nun zeigt sich der Schauspieler von einer ganz anderen Seite. In der Talkshow seiner eigenen Frau kommen ihm in einem emotionalen Moment die Tränen. Beim „Red Table Talk“ spricht der 51-Jährige nämlich über sein Verhältnis zum eigenen Sohn. Im Video ist der rührende Moment zu sehen.

Will Smith: „Das ganze Elternsein war neu für mich“

Ungewohnt, aber menschlich: Will Smith bricht während der Talkshow seiner Frau Jada in Tränen aus. Dass beim sonst so coolen Hollywood-Star die Tränen kullerten, hat allerdings einen verständlichen Grund, denn es geht um die Geburt seines ersten Sohns Trey (heute 27). Will Smith enthüllt, wie überfordert er damals gewesen ist. „Als er schlief, bin ich immer wieder zu ihm und musste sehen, ob er noch atmet“, erzählt der heutige Dreifach-Papa. „Dieses ganze Elternsein war neu für mich“. Auch damals sind demnach wohl viele Tränen geflossen.

Patchwork-Familienbande

Nach der Scheidung von seiner ersten Frau Sheree (52) hatte Will Smith zunächst ein schwieriges Verhältnis zum gemeinsamen Sohn Trey. Mit seiner zweiten Frau Jada hat Will zwei weitere, gemeinsame Kinder: Jaden (21) und Willow (19).