Bei der Beerdigung der Queen

Diese Schmuckstücke sendeten versteckte Botschaften in den Himmel

Queen Consort Camilla und Herzogin Meghan bei der Beerdigung der Queen
Queen Consort Camilla und Herzogin Meghan bei der Beerdigung der Queen. Beide erinnern der verstorbenen Monarchien mit ihren Schmuckstücken. © REUTERS, KAI PFAFFENBACH

Jeder gedenkt und ehrt einem Verstorbenen auf seine Weise. So auch die royalen Trauergäste beim Staatsbegräbnis von Queen Elizabeth II. (†96), die vor allem auf funkelnde Details setzten, um der Monarchin ihren Tribut zu zollen. Wir zeigen, welche ganz besonderen Bedeutungen die Accessoires von Camilla, Kate und den anderen weiblichen Trauergästen hatten.

Camillas Brosche

Queen Consort Camilla erinnert mit ihrer Brosche an Queen Elizbaeth II.
Queen Consort Camilla erinnert mit ihrer Brosche an Queen Elizbaeth II. © action press, ActionPress

Die Queen Consort erinnerte mit ihren Accessoires gleich zweimal an die verstorbene Monarchin. Während sie nämlich eine Handtasche von Launer - einem von Elizabeth II. Lieblingsdesignern – bei der Trauerfeier dabei hatte, trug sie auch eine die Jubiläumsbrosche der ehemaligen Königin Victoria – ihrer Zeit längste regierende Monarchin der Welt. Die Diamantenbrosche hat eine 60 eingraviert und wurde der Königin damals von ihren Enkelkindern geschenkt. Britische Medien, darunter die „Metro“, spekulieren nun, ob Camilla die Brosche wohl mit einem besonderen Hintergedanken trug – hatte Queen Elizabeth II. Queen Victoria doch schon 2012 als längste regierende Monarchin der Welt abgelöst.

Kates Ohrringe und Collier

Kate trug diese Ohrringe und das Collier auch an der Beerdigung von Prinz Philip.
Kate trug diese Ohrringe und das Collier auch an der Beerdigung von Prinz Philip. © picture alliance / ASSOCIATED PRESS, Gareth Cattermole

Auch Prinzessin Kate gedachte der Queen auf besondere Weise. Das Perlen-Collier stammt aus der persönlichen Schmucksammlung von Elizabeth II. und die dazugehörigen Perlenohrringe hatte die Queen ihr zum ersten Mal 2017 geliehen. Beides, Collier und Ohrringe, trug Kate übrigens auch zur Beerdigung von Prinz Philip im April 2021.

Meghans Ohrringe

Herzogin Meghan bei der Beerdigung von Queen Elizabeth II.
Herzogin Meghan bei der Beerdigung von Queen Elizabeth II. Ihre Ohrringe waren ein Geschenk der Königin. © DPA

2018 schenkte die Queen der Herzogin das Set aus Diamant- und Perlenohrringen. Nun trug Meghan den Schmuck zur Erinnerung an der Beerdigung der Monarchin.

Charlottes Brosche

Auch Prinzessin Charlotte gedenkt ihrer Urgroßmutter - mit einer Hufeisen-Brosche.
Auch Prinzessin Charlotte gedenkt ihrer Urgroßmutter - mit einer Hufeisen-Brosche. © action press, ActionPress

Auch die kleinste Prinzessin trug Schmuck, der sie – und uns – an Elizabeth II. erinnert. Und vor allem an eines ihrer Hobbys: das Reiten! Den Charlottes Brosche zeigte nichts anderes als eine Hufeisen-Brosche – eine kleine, aber äußerst niedliche Erinnerung an die Monarchin und ihre Liebe zu Pferden.

Eugenies Handtasche

Prinzessin Eugenie (zweite Reihe, rechts) hatte ihre Handtasche auch beim Begräbnis von Prinz Philip dabei.
Prinzessin Eugenie (zweite Reihe, rechts) hatte ihre Handtasche auch beim Begräbnis von Prinz Philip dabei. © dpa, Hannah Mckay, nic

Prinzessin Eugenie, eine der Enkelinnen der Queen, hatte bei dem Begräbnis eine Handtasche der Designerin Gabriela Hearst dabei, die den Namen „Diana“ trägt. Die gleiche Handtasche trug sie – wie Kate ihre Ohrringe – auch zur Beerdigung von Prinz Philip.

Lese-Tipp: Prinzessin Eugenie: Hat sie sich ein Tattoo für die Queen stechen lassen?

Beatrices Hut

Prinzessin Beatrice hielt sich schlicht - und trug nur einen Hut zur Beerdigung.
Prinzessin Beatrice hielt sich schlicht - und trug nur einen Hut zur Beerdigung. © action press, ActionPress

Eugenies Schwester Prinzessin Beatrice wiederum verzichtete bei der Beerdigung ihrer Großmutter auf Schmuck. Stattdessen trug sie nur einen simplen, schwarzen Hut. Auch bei der Mahnwache in Westminster Hall hatte die Prinzessin auf Accessoires verzichtet.

Im Video: Prinzessin Kate verabschiedet sich von der Schwiegeroma

Louises Kette

Lady Louise trug bei der Beerdigung und der Mahnwache eine Pferde-Halskette.
Lady Louise trug bei der Beerdigung und der Mahnwache eine Pferde-Halskette. © AP, Dominic Lipinski

Wie schon bei der Mahnwache trug die jüngste Enkelin von Elizabeth II. auch heute ihre Pferde-Halskette. Damit wollte sie wohl, wie auch die kleine Prinzessin Charlotte, an die Pferdeliebe ihrer Großmutter erinnern.

Lese-Tipp: Normal statt royal: Queen-Enkelin Lady Louise jobbt im Gartencenter

Sophies Kleid

Herzogin Sophie trug in Erinnerung an die Queen ein ganz besonderes Kleid.
Herzogin Sophie trug in Erinnerung an die Queen ein ganz besonderes Kleid. © via REUTERS, POOL

Sophie, die Herzogin von Wessex und Ehefrau von Prinz Edward, setzte weniger auf ihren Schmuck und mehr auf ihr Kleid, um der Queen Tribut zu zollen. Denn überall auf dem dunkelblauen Stoff waren Blumen zu sehen – dem britischen „Express“ nach womöglich in Gedenken an die Queen und ihre Liebe zur Natur.

Zara Tindalls Perlenohrringe

Zara Tindall trägt Perlenohrringe.
Zara Tindall trägt Perlenohrringe. © via REUTERS, POOL

Die älteste Queen-Enkelin setzte bei der Beerdigung auf Perlenohrringe und erinnerte damit ebenso an ihre Großmutter. Denn die Queen selbst sei laut „Express“ vor allem in den 70er-Jahren nie ohne ein Paar Perlen aus dem Haus gegangen.

Fergies Schwalben-Brosche

Sarah Ferguson setzt mit ihrer Schwalben-Brosche ein ganz besonderes Zeichen.
Sarah Ferguson setzt mit ihrer Schwalben-Brosche ein ganz besonderes Zeichen. © action press, ActionPress

Und selbst Sarah Ferguson, die Ex-Frau von Prinz Andrew, präsentierte eine Brosche mit Bedeutung. Die silberne Schwalbe ist bis heute ein Symbol für Liebe und bedeutet laut der „Metro“ so viel wie „eine sichere Heimreise“ – oder in Bezug auf die Beerdigung der Queen: eine sichere Reise gen Himmel. Dass ausgerechnet die Ex-Herzogin von York einst mit einer solchen Botschaft öffentlich Abschied von der Queen nehmen würde, hätte vor zehn Jahren wohl niemand gedacht. Nach zig Skandalen durfte die in Ungnade gefallene Fergie nämlich 2011 nicht an der Hochzeit von William und Kate teilnehmen. (jbü)

Lese-Tipp: Trotz Scheidung in 1996: Prinz Andrew und Ex-Frau Fergie trauern zusammen um die Queen

weitere Stories laden