Schlagersängerin in Quarantäne

Beatrice Egli hat Corona: Warum sie nicht geimpft war

Beatrice Egli hat sich mit Corona infiziert
Beatrice Egli hat sich mit Corona infiziert © imago images/Andre Lenthe, AndreLenthe Fotografie via www.imago-images.de, www.imago-images.de

Darum lehnte Beatrice Egli die Impfung ab

Eigentlich wollte Beatrice Egli am 18. November live beim 26. RTL-Spendenmarathon dabei sein. Aber Corona machte der Sängerin einen Strich durch die Rechnung. Die 33-Jährige hat sich mit dem Virus infiziert, wie sie via Social Media bekannt gegeben hat. Sie befinde sich mit einem milden Verlauf in häuslicher Quarantäne. Eine Impfung lehnte Beatrice angeblich bis vor Kurzem ab. Denn sie wiegte sich in Sicherheit.

Öffentliche Auftritte mit Test

„Leider musste ich in den letzten Tagen schon einige Termine absagen [...], auch wenn ich mich schon sehr darauf gefreut habe. Wie so viele andere zur Zeit, wurde auch ich positiv auf das Corona-Virus getestet“, schrieb Beatrice Egli am vergangenen Wochenende bei Instagram. „Passt auf euch auf und bleibt gesund", appellierte die Sängerin an ihre Fans.

Für die 33-Jährige ist es bereits die zweite Corona-Erkrankung. Sie hatte sich auch schon im Frühjahr mit dem Virus infiziert. Laut einem Bericht der „Bild“ sei Beatrice deshalb der Ansicht gewesen, dass sie sich als Genesene nicht impfen lassen müsse. Der Schlagerstar habe die Impfung – auch aus Angst vor Nebenwirkungen – abgelehnt. Weiter heißt es, Beatrice habe sich vor Auftritten zwar stets testen lassen, aber hinter den Kulissen keinen Mundschutz getragen und andere Kollegen umarmt – entgegen der empfohlenen Vorsichtsmaßnahmen.

Erst vor wenigen Tagen ließ sich die Sängerin auf Druck ihrer Auftraggeber die erste Corona-Impfung geben. Offenbar zu spät. (tma)

Wie läuft eine Gala während Corona ab?
02:13 Min

Wie läuft eine Gala während Corona ab?