Barby Kelly (†45): Jimmy Kelly schildert, woran seine Schwester so früh starb

Jimmy Kelly nimmt Abschied von Schwester Barby Kelly.
Jimmy Kelly nimmt Abschied von Schwester Barby Kelly. © rtn-radio tele nord, rtn, patrick becher

Jimmy Kelly meldet sich mit emotionalem Instagram-Post zu Barbys Tod

Im April 2021 starb Barby Kelly mit nur 45 Jahren. Kurz nach ihrem Tod meldeten sich einige ihrer Geschwister in den sozialen Medien zu Wort, um sich von ihrer Schwester zu verabschieden. Jimmy Kelly hat sich mit seinen ganz persönlichen Worten an Barby etwas mehr Zeit gelassen. Umso rührender das, was der 50-Jährige jetzt bei Instagram geschrieben hat.

Jimmy verrät, woran Barby gestorben ist

„Liebe Freunde, vielleicht hätte ich schon früher einen persönlichen Post in Bezug auf Barby schreiben sollen, aber wenn ich ehrlich bin, ist es noch immer unbegreiflich für mich, dass sie uns verlassen hat“, beginnt Jimmy Kelly den langen Text, den er auf Instagram postet. Doch bis jetzt hätte er in seiner Trauer und seinem Schock einfach Mühe gehabt, die richtigen Worte zu finden.

Barby sei in der Nacht zum 15. April nach kurzer Krankheit an einer Lungenembolie friedlich im Familienkreis eingeschlafen, erklärt Jimmy. Es würde ihm Trost geben, dass ihr letztes Lebensjahr schön war. „Was mir hilft ist zu wissen, dass sie das letzte Jahr bei uns, ihrer Familie, gelebt hat und es ihr eigentlich sehr gut ging. Sie war kreativ, hatte Arbeit und Familie und Freunde um sich“, beschreibt Jimmy die letzten Monate seiner Schwester. Besonders freue ihn, dass sie in dieser Zeit „Gott in ihr Leben eingeladen hat“ und einen „spirituellen Weg“ beschritten habe. Das habe ihr viel Freude und Frieden geschenkt.

Passend dazu postet er das Foto einer handgeschriebenen Notiz von Barby, die sie an eine Ordensschwester geschrieben hat, die sie während ihres Religion-Fernstudiums betreut hatte. „Ich bin’s Barby Kelly. ich hatte mich sehr/so gefreut, Religion, Vater Unser, Geist und Gott zu lernen! Danke. Barbara Ann Kelly“, steht auf dem Zettel. Ein weiteres Foto zeigt ihn am Grab seiner Schwester.

Im Video: Trauer um Barby Kelly

"The Kelly Family"-Star Barby Kelly ist tot
00:40 Min

"The Kelly Family"-Star Barby Kelly ist tot

Jimmy Kelly vermisst seine Schwester Barby sehr

„Ich vermisse sie wirklich sehr und ich ertappe mich manchmal dabei, dass ich ins Nirgendwo schaue, an sie denke und gar nicht merke, wie viel Zeit eigentlich gerade vergangen ist“, fasst Jimmy zusammen, wie es ihm einige Monate nach dem Abschied von ihr geht. „Wenn ich eine Lehre aus Barbys frühem Tod ziehen kann, dann ist es die, dass man seine Liebsten hier und jetzt wahrnehmen sollte und dass der Himmel unser eigentliches Ziel ist“, so sein Resümee.

Sein besonderer Dank gilt den Kelly-Fans, die gemeinsam mit ihm und seiner Familie trauern. „Ich möchte Euch von Herzen für Eure Gebete und Beileidsbekundungen bedanken und mit Euch zusammen sage ich: Barby, we miss you and we love you.“ (csp)