Model spricht im GALA-Interview offen über neue Herausforderungen

Schwangere Barbara Meier: Das 2. Kind wird viel verändern

So schafft's Barbara Meier, dass die Ehe nicht zu kurz kommt
03:31 Min

So schafft's Barbara Meier, dass die Ehe nicht zu kurz kommt

Wie wird es wohl sein - das Leben zu viert? Eine Frage, die sich die schwangere Barbara Meier (35) gerade natürlich stellt. Denn mit dem zweiten Kind wird sich nochmal viele verändern. Auch die Beziehung mit ihrem Mann Klemens Hallmann (46). „Ehe ist einfach Arbeit“, weiß Barbara. Im Video verrät sie, wie sie und Klemens dafür sorgen wollen, nicht „nur Mama und Papa“ zu sein – und wie gut ihr Mann bei romantischen Überraschungen ist.

Barbara und Klemens kennen das Geschlecht ihres 2. Kindes schon

2019 hat Barbara Meier den österreichischer Unternehmer und Investor Klemens Hallmann in Venedig geheiratet. Wunschkind Marie-Therese (2) kam im Juli 2020 zur Welt. Bald wird die Kleine eine große Schwester sein, denn Barbara verkündete im Mai 2022 bei Instagram, dass sie wieder schwanger ist.

Das Geschlecht ihres zweiten Kindes kennen Barbara und Klemens schon, wollen es aber nicht verraten. „Selbst meine Eltern wissen es noch nicht“, plaudert die werdende Mama im Interview mit dem TV-Magazin „GALA“ aus.

Töchterchen Marie-Therese begreift langsam, dass sie bald eine große Schwester ist

Die zweite Schwangerschaft unterscheidet sich ein wenig von der ersten, verrät Barbara: „Bei der ersten Schwangerschaft hatte ich überhaupt nichts. Dieses Mal ist mir abends ein bisschen komisch." Ansonsten geht es ihr aber bestens und sie freut sich auf den Familienzuwachs.

Genau wie Töchterchen Marie-Therese. Die Kleine beginnt gerade zu verstehen beginnt, dass sie bald eine große Schwester sein wird, „Ich glaube, so langsam begreift sie es. Wir haben noch so eine alte Babyschale gehabt, da kam sie zu mir und hat auf meinen Bauch gezeigt, da ist jetzt ein Baby drin. Ich hab ihr jetzt schon eine Babypuppe geschenkt in der Hoffnung, dass sie sich um sie kümmern kann."

Klingt, als sei die ganze Familie perfekt auf den Neuankömmling, der im Herbst erwartet wird, vorbereitet. (csp)

weitere Stories laden