Baggy Jeans bleiben! So trägt man den Hosen-Trend 2023

Baggy Jeans bleiben! So trägt man den Hosen-Trend 2023
Fashion-Bloggerin Charlotte Groeneveld zeigt auf ihrem Instagram-Account diverse Baggy-Jeans-Styles. © eversummerphoto/Shutterstock, SpotOn

Weite Schnitte, lässige Looks

Skinny Jeans sind passé, das Jahr 2023 gehört weiterhin den Baggy Jeans. Designer-Labels von Diesel und Vetements bis hin zu Givenchy und Chanel interpretieren das Relikt aus den Neunziger- und Nullerjahren auf eine neue Art und Weise. Balenciaga hat die Baggy Jeans sogar zum Markenzeichen der aktuellen Frühjahrs- und Sommer-Kollektion gemacht.

So sehr die ultraweite Jeans bei den Modenschauen im Fokus stand, so sehr bekommt sie auch Aufmerksamkeit in der Promi-Welt. Fashion-Vorbilder wie Rihanna (34), Bella Hadid (26) und Hailey Bieber (26) lieben die weite Jeans.

Ebenso Emily Ratajkowski (31), Caro Daur (27) und Lena Gercke (34). Das mag zum einen daran liegen, dass die überweiten Hosen auf vielfältige Art und Weise gestylt werden können. Zum anderen spielt es wohl auch durchaus eine Rolle, dass Baggy Jeans durch die weite Silhouette ultra bequem sind und einen Tragekomfort bieten, bei dem Skinny Jeans sowie andere Modelle nicht mithalten können.

"Zu weit" gibt es nicht

Was wir uns definitiv merken können: Ein "zu weit" gibt es nicht, wenn wir Baggy Jeans tragen. Je weiter der Schnitt, umso zeitgemäßer wirkt der Style. Das gilt nicht nur für die Hose selbst, sondern auch für die Oberteile, die wir dazu kombinieren. À la Balenciaga tragen wir zu Baggy Jeans dieses Jahr weite Jacken und XXL-Pullover. Bei Hailey Bieber können wir uns dabei einiges abschauen: Das Model trug die weite Jeans bereits in Kombination mit einem XXL-Cord-Blazer sowie mit einem übergroßen schwarzen Ledermantel. Darunter als Basic-Oberteil jeweils ein schlichtes weißes Top oder Shirt.

Die Baggy Jeans casual stylen

Die Baggy Jeans ganz casual mit schlichten Basics zu kombinieren, macht den Look alltagstauglich. Perfekt geeignet sind dazu einfarbige T-Shirts und Tops, Rollkragen-Oberteile sowohl mit langen Ärmeln als auch ärmellos sowie einfarbige Sweatshirts oder Hoodies. Elegante Akzente können mit Accessoires gesetzt werden. Zum Beispiel mit klassischem Goldschmuck oder einer It-Bag.

Für einen gewollten Stilbruch sorgen

Auch an dem Styling-Vorschlag von Valentino - und bereits gesehen bei Bella Hadid - können wir uns orientieren. Die Marke kombinierte für die Kollektion Baggy Jeans mit eleganten Hemden. Der robuste Denimstoff im weiten Schnitt ist der perfekte Kontrast zu edlen Materialien und sorgt für einen tollen, gewollten Stilbruch. Eine wahre Fundgrube sind dabei Secondhand-Läden, in denen es Vintage-Hemden und -Blusen zu kaufen gibt. Für diese Styling-Variante empfehlen sich als Schuhwerk klassische Loafer.

spot on news

weitere Stories laden