VIP.de - Logo VIP.de - Partner von RTL.de

BAFTAs 2019: Rami Malek, Olivia Coleman & Co. räumen die Auszeichnungen ab

Die Gewinner der diesjährigen BAFTAs
Rami Malek © BANG Showbiz

Rami Malek gewann bei den 'Britisch Academy Film Awards' (BAFTA) als bester Hauptdarsteller

Der Schauspieler erhielt bei den BAFTAs am Sonntagabend (10. Februar) die Auszeichnung für seine Darstellung als Freddie Mercury in dem Biopic 'Bohemian Rhapsody'. In seiner Rede dankte er dem Queen-Frontmann für seinen musikalischen Beitrag: "Ich kann es immer noch nicht glauben, dass ich hier mit all den Schauspielern stehe. Es ist ziemlich schwierig, in eure [britische] Welt mit dieser Rolle zu kommen, als Außenseiter. Es ist nicht an mir vorbeigegangen, wie heilig dein musikalisches Erbe ist."

Eine weitere Gewinnerin des Abends war Olivia Coleman, die den Award als beste Hauptdarstellerin für ihre Rolle als Queen Anne in 'The Favourite' entgegen nehmen durfte. "Diesen Film zu machen, war meine Lieblingszeit überhaupt. Emma und Rachel, ihr ward die besten, elegantesten und coolsten Beschützerinnen, die ich je hatte. [...] Es ist eine Schande, dass wir nicht alle hier sein können, aber dies hier ist für alle von uns. Es hat meinen Namen darauf, aber wir können ihn zugunsten anderer Namen wegkratzen", so die Schauspielerin.

In der Kategorie 'Bester Film' gewann das Netflix-Drama 'Roma' von Regisseur Alfonso Cuarón, der sich gegen die Filme 'BlacKkKlansman', 'The Favourite', 'Green Book - Eine besondere Freundschaft' und 'A Star Is Born' durchsetzte. Cuarón meinte in seiner Rede: "Ich möchte 'Participant Media' und Netflix für ihren Glauben und ihren Mut danken und ich teile diesen Award mit meinen unglaublichen Cast- und Crewmitgliedern."

BANG Showbiz