"Back To Live"-Konzertreihe mit Peter Maffay und Sido findet statt

"Back To Live"-Konzertreihe mit Peter Maffay und Sido findet statt
Peter Maffay bei einem Auftritt im Februar 2020. © imago images/POP-EYE, SpotOn

Verordnung nur verlängert

Bis zum Ende des Jahres bleiben Großveranstaltungen vorerst verboten. Nur unter bestimmten Bedingungen ist das Abhalten entsprechender Events erlaubt. Der für Anfang Oktober geplante Auftritt von Peter Maffay (70, "Tabaluga") und seiner Band kann nach aktuellem Stand weiterhin stattfinden.

Maffay soll im Rahmen der "Back To Live"- Konzertreihe von Semmel Concerts auf der Berliner Waldbühne auftreten. Zuvor möchten Roland Kaiser (68), Sido (39), Helge Schneider (64) und Wincent Weiss (27) im September das Publikum unterhalten. Auch eine Spezialausgabe der "Schlagernacht des Jahres", präsentiert vom rbb-Fernsehen, ist geplant.

Die Konzerte werden "stattfinden können"

"Der Berliner Senat hat in seiner gestrigen Pressekonferenz bestätigt, dass sich an der bestehenden Verordnung nichts geändert hat und Freiluftveranstaltungen bis zu 5.000 Personen ab dem 01. September weiterhin stattfinden dürfen", erklärt eine Sprecherin von Semmel Concerts auf Anfrage der Nachrichtenagentur spot on news. "Die Verordnung wurde nur bis zum 31. Dezember 2020 verlängert. Somit werden die Konzerte [...] stattfinden können."

Zudem versichert die Sprecherin des Konzertveranstalters: "Wir werden die bestehenden Hygieneregeln mittels eines umfassend erarbeiteten Hygienekonzepts verantwortungsbewusst und konsequent umsetzen, um allen Besuchern ein sicheres Konzerterlebnis zu ermöglichen." Der Vorverkauf für das Maffay-Konzert wurde mittlerweile auch eröffnet. Eigentlich sollte dieser bereits am 27. August starten, wurde aber zunächst "aufgrund der politischen Diskussion am gestrigen Donnerstag [...] ausgesetzt."

Zukunft anderer Shows unsicher

Unterdessen erklärte Angelo Kelly (38) in einem Clip bei Instagram: "Ich habe auch jetzt mitbekommen, dass in Deutschland heute entschieden worden ist, dass bis Ende des Jahres [...] keine Großveranstaltungen stattfinden dürfen". Es sehe leider ganz so aus, als ob er die geplante "Irish Christmas Tour 2020" mit seiner Familie nicht werde spielen können. Das sei für ihn "unfassbar". Semmel Concerts bestätigte auf Anfrage, dass die Tournee voraussichtlich nicht stattfinden wird.

Wie es um die "In the Ä Tonight"-Tour der Ärzte steht, ist noch ungewiss. Es sieht aber ganz so aus, als ob sich Fans der Band bis 2021 gedulden müssen. Semmel Concerts erklärt zwar, dass "es seitens des Tourveranstalters noch keine Aussage" gebe. "Wir gehen zum jetzigen Zeitpunkt davon aus, dass wir die komplette 'In The Ä Tonight'-Tour um ein Jahr in den Zeitraum November bis Dezember 2021 verschieben müssen", hieß es aber bereits zuvor auf der Homepage der Ärzte.

spot on news