Babyhaare bändigen: 5 wirksame Tricks

Frau mit Babyhaaren
Babyhaare sind zwar ganz normal und natürlich, aber sie stören beim Styling © iStockphoto, Christopher6

Feine Haare am Ansatz können stören

Sie haben den niedlichen Namen „Babyhaare“, weil sie so fein sind. Trotzdem können die Härchen am Ansatz ganz schön nervig werden, denn die eine oder andere Wunschfrisur wird durch sie erheblich gestört. Wir verraten 5 effektive Hacks, mit denen Sie das Problem in den Griff bekommen.

von Isabel Michael

Trick 1: Zurechtbürsten

Am schnellsten und einfachsten bekommen Sie die Babyhaare in den Griff, wenn Sie diese bürsten. Dazu können Sie ein sauberes Mascara-Bürstchen* 🛒, eine Zahnbürste oder eine Augenbrauenbürste verwenden. Einfach mit ein wenig Haarspray einsprühen und die Babyhärchen nach hinten kämmen.

Sie haben gerade kein Haarspray zur Hand? Dann funktioniert dieser Trick mit ein wenig (!) Handcreme genauso gut.

Trick 2: Finishing Sticks benutzen

Wenn Sie lieber die professionelle Variante bevorzugen, sollten Sie zu Finishing Sticks* 🛒 greifen. Dabei handelt es sich um eine spezielle Bürste (wie eine Mascara) für den Haaransatz. Mit dem Gel-Bürstchen können die Babyhaare blitzschnell unsichtbar gemacht werden. Zudem werden auch noch abgebrochene Haarspitzen mit den Finishing Sticks eingesammelt. So wirkt die Frisur wieder richtig schick.

Trick 3: Wet-Look ausprobieren

Einen coolen Look kreieren und gleichzeitig die Babyhaare optisch verschwinden lassen: Das geht mit dem Wet-Look besonders gut. Dazu einfach ordentlich Haargel* verwenden und die gegelten Haare mit einem Kamm nach hinten kämmen.

Trick 4: Styling mit Pony-Frisur

Wenn Sie sowieso schon immer mit dem Gedanken gespielt haben, ein Pony zu tragen wäre das auch eine tolle Option. Eine Pony-Frisur kaschiert Babyhaare und sieht dazu auch noch echt toll aus.

Trick 5: Babyhaare lasern lassen

Sie wollen die störenden Babyhaare vollständig loswerden? Dann ist vielleicht die Laser-Methode für Sie geeignet. Damit werden die feinen Härchen in 95 Prozent der Fälle dauerhaft entfernt. Jedoch kann die Behandlung ziemlich schmerzhaft sein - und nicht ganz billig. Eine Anwendung kostet oft 100 Euro und mehr.

Achtung: Vor der Beauty-Behandlung, sollten Sie unbedingt mit Ihrem Hautarzt sprechen, ob diese Methode in Ihrem speziellen Fall geeignet ist.

Noch ein Tipp zum Abschluss

Den Gedanken, die Babyhaare einfach abzurasieren, zu zupfen oder zu waxen sollten sie schnellstmöglich wieder verwerfen. Die Härchen wachsen oft borstig nach. Manchmal kommt es auch zu eingewachsenen Haaren und Entzündungen. Das sieht dann ziemlich hässlich aus.

*Wir arbeiten in diesem Beitrag mit Affiliate-Links. Wenn Sie über diese Links ein Produkt kaufen, erhalten wir vom Anbieter eine Provision. Für Sie entstehen dabei keine Mehrkosten. Wo und wann Sie ein Produkt kaufen, bleibt natürlich Ihnen überlassen.