Baby-News! Blake Lively ist wieder schwanger

Blake Lively: Kind Nummer drei ist auf dem Weg
Blake Lively ist wieder schwanger © Ivan Nikolov/WENN.com, WENN

Schauspielerin Blake Lively ist erneut schwanger. Ihre Babykugel stellte sie auf der Premiere von ‘Pokémon: Detective Pikachu’ zur Schau.

Blake Lively (31) ist glücklich mit Schauspiel-Kollege Ryan Reynolds (42) verheiratet und hat mit ihm bereits zwei Kinder. Nun ist ein drittes auf dem Weg, wie unschwer an Blakes Babybauch zu erkennen war, den sie auf der Premiere des Films ‘Pokémon: Detective Pikachu’ vor sich hertrug.

Ryan stößt vor

Gemeinsam hat das Paar bereits zwei Kinder: die vier Jahre alte Tochter James und die zwei Jahre alte Inez. Wie sie den Paparazzi am Donnerstagabend 2. Mai zeigten, kündigt sich ein dritter Sonnenschein an. Dabei war Ryan zur Premiere seines neuen Films – er spricht im US-amerikanischen Original den beliebten gelben Manga-Helden – vorgereist, seine Liebste stieß erst später hinzu. Seine Zeit alleine auf dem roten Teppich nutzte Ryan hauptsächlich, um sich zu beschweren, indem er gegenüber ‘Entertainment Tonight’ anmerkte: "Ich habe schon lange keinen derart chaotischen Teppich mehr gesehen. Das ist ja ziemlich intensiv hier."

Zu dritt guckt es sich besser

Als er wenige Stunden zuvor in der US-amerikanischen Frühstückssendung ‘Good Morning America’ zu Gast war, um seinen aktuellen Film vorzustellen, erwähnte er die frohe Botschaft des dritten Babys allerdings mit keinem Ton. Ryan verriet lediglich, seine Tochter James könne es gar nicht abwarten, Pikachu auf der großen Leinwand zu sehen: "Meine Tochter James verliert komplett den Verstand. Sie war bislang an keinem einzigen Film interessiert, den ich gemacht habe." James ist schon seit einiger Zeit von dem Streifen begeistert, denn ihr Vater zeigte ihr frühe Arbeitskopien und Rohschnitte des Films, in dem seine Stimme zu hören ist. Diese Versionen habe sich James hunderte Male angesehen. Bald wird sie sich den Film ja mit ihren zwei Geschwistern ansehen können.

© Cover Media