VIP.de - Logo VIP.de - Partner von RTL.de

Ayda Field empfindet unangebrachte Wut

Ayda Field empfindet unangebrachte Wut
Ayda Field © BANG Showbiz

Ayda Field erlebt aufgrund der Parkinson-Diagnose ihrer Mutter "Momente unangebrachter Wut".

Die 40-jährige Schauspielerin sprach in der britischen Talk-Show 'Loose Women' über den Kampf ihrer Mutter Gwen mit der degenerativen Krankheit, die das zentrale Nervensystem befällt und die Motorik des Erkrankten verschlimmert. Sie gab zu, dass die Diagnose ihres und das Leben ihrer Mutter regelrecht auf den Kopf gestellt hat und sie manchmal Momente der Wut erlebt, in denen sie sich fragt, warum Gwen die Krankheit bekommen musste. Ayda, die mit Popstar Robbie Williams verheiratet ist, lerne nun aber, mit der Tatsache klarzukommen und ihre Mutter so gut wie möglich jeden Tag zu unterstützen.

In der Sendung, zu deren regulären Diskussionsteilnehmern sie zählt, sagte Field: "Es ist eine sehr verwirrende Zeit. Es gibt solch wunderbare Segen in meinem Leben - ich habe dieses großartige Baby, eine großartige Familie und ich liebte 'X Factor' - all diese Momente der Freude und dann diese harten Abstürze. Ich lag [manchmal] weinend wach im Bett, Rob schlief. Ich arbeite immer noch daran. Da gibt es diese komischen Momente der unangebrachten Wut, die ich habe. [...] Niemand bringt einem das bei... es gibt nichts, was man tun kann, um all die Stadien zu erwarten [...] Man ist einfach irgendwie im freien Fall und man muss alles erlernen, was man kann. Das ist die Reise. Ich kann sie nicht umgehen, es gibt keine Abkürzung. [...] In jeder Situation gibt es das Dunkle und das Licht." Ayda war es, die bemerkte, dass Gwen mit dem Gleichgewicht haderte und dass ihre Hände zitterten, beides Symptome von Parkinson, und sie war es auch, die ihre Mutter zu einer Untersuchung drängte.

In der Sendung überraschte Gwen das Publikum und stieß zu ihrer Tochter. Sie erklärte, es gehe ihr "gut" und ihre Behandlung helfe ihr dabei, ihre Symptome zu mindern.

BANG Showbiz