Austin Butler: Das ist der Schauspieler, der zu Elvis wird

Austin Butler: Wer ist der Schauspieler, der zu Elvis wird?
Austin Butler bei einem Auftritt in New York © JStone / Shutterstock.com, SpotOn

Vanessa Hudgens' Freund wird Elvis Presley verkörpern

Schauspieler Austin Butler (27) wird zu Elvis Presley (1935-1977). In einem bisher namenlosen Film über den King of Rock 'n' Roll von Regisseur Baz Luhrmann (56) schlüpft der 27-Jährige in die Hauptrolle, wie das US-Branchenblatt "Deadline" berichtete. In dem Biopic soll es demnach um den Karriereaufstieg von Elvis gehen, beleuchtet durch die komplexe Beziehung, die er über zwei Jahrzehnte zu seinem Manager Colonel Tom Parker (1909-1997) hatte. Den wiederum wird Oscar-Preisträger Tom Hanks (63) verkörpern.

Gegen Harry Styles durchgesetzt

Die Ähnlichkeit lässt sich nicht leugnen!
Die Ähnlichkeit lässt sich nicht leugnen! © dpa, Sonia Moskowitz, kde

Im Gespräch für die Elvis-Rolle sollen zuvor auch große Namen wie One-Direction-Star Harry Styles (25), Ansel Elgort (25, "Das Schicksal ist ein mieser Verräter") oder "Whiplash"-Star Miles Teller (32) gewesen sein. Dass Austin Butler sich durchsetzen konnte, hat aber seine Gründe.

Karrierestart bei Miley Cyrus

Der in Kalifornien geborene Schauspieler, der in seiner Freizeit auch Musik macht, begann früh mit seiner Schauspielkarriere und machte in den 2000er-Jahren erstmals mit einer Rolle in der Jugendserie "Neds ultimativer Schulwahnsinn" auf sich aufmerksam. Später übernahm Austin Butler neben Topstar Miley Cyrus (26) eine Gastrolle in "Hannah Montana" und auch in den Serien "iCarly", "Zoey 101" oder "Die Zauberer vom Waverly Place" war er zu sehen. In einem Spin-off zu "High School Musical", "Sharpay's fabelhafte Welt", spielte er an der Seite von Ashley Tisdale (34).

Der Freund von Carrie Bradshaw

Nachdem er für das Jugendprogramm zu alt wurde, folgten unter anderem Auftritte in "CSI: Miami", "CSI: NY" - und die männliche Hauptrolle in "The Carrie Diaries". Die Serie aus dem Jahr 2013 war ein Prequel zu "Sex and the City", und zeigt Carrie Bradshaw in den frühen 1980er-Jahren während ihres Highschool-Abschlussjahres und ihren Anfängen in New York als Autorin. Butler spielte Bradshaws Freund Sebastian Kydd. Ab 2016 verkörperte er zudem eine Hauptrolle in der Serie "The Shannara Chronicles".

Mit Denzel Washington am Broadway

Im vergangenen Jahr gab Austin Butler sein Broadway-Debüt in "The Iceman Cometh". In dem Stück konnte der Schauspieler mit dem mehrmaligen Tony-Award-Gewinner George C. Wolfe (64) und mit Oscar-Preisträger Denzel Washington (64) zusammenarbeiten.

Im neuen Tarantino-Film

Noch vor seiner großen Rolle als Elvis ist Butler in zwei anderen Filmen zu bewundern: Seit Mitte Juni ist er in "The Dead Don't Die" mit Adam Driver (35) und Bill Murray (68) in den deutschen Kinos zu sehen. Außerdem hat er eine Rolle in "Once Upon a Time in... Hollywood" von Quentin Tarantino (56), der hierzulande am 15. August anläuft. Die Hauptrollen spielen Leonardo DiCaprio (44) und Brad Pitt (55).

Seine berühmte Freundin

Schauspielerin Vanessa Hudgens (30, "High School Musical") ist seit 2011 mit Butler liiert. Und seine Freundin gratulierte dem 27-Jährigen natürlich in den sozialen Medien zu seinem neuen Job als Elvis. Auf ihrem Instagram-Account schrieb sie, dass sie völlig hin und weg sei. "Ich kann es kaum erwarten. So stolz auf meinen Schatz", so Hudgens.

In den Kommentaren zu dem Post gibt es noch mehr Promis, die Butler feiern. "Modern Family"-Star Sarah Hyland (28) schrieb: "Er hat es geschafft. Ich flippe aus. Ich bin so glücklich. Er hat so verdammt hart dafür gearbeitet." Lily Collins (30) fügte hinzu: "So so so wunderbar. Gratuliere!" und Ashley Tisdale erklärte: "Er hat das verdient. Er ist so inspirierend."

spot on news