Aus Solidarität zu inhaftiertem ASAP Rocky: Rapper Tyga sagt Konzert in Schweden ab

Aus Solidarität: Rapper Tyga sagt Schweden-Konzert ab
US-Rapper Tyga macht sich für seinen Kollegen stark © Featureflash Photo Agency/Shutterstock.com, SpotOn

Wegen inhaftiertem ASAP Rocky

US-Rapper Tyga (29, "Taste") setzt ein Zeichen. Um sich für die Freilassung seines in Schweden inhaftierten Musikerkollegen ASAP Rocky (30, "Praise The Lord") stark zu machen, sagte er seinen geplanten Auftritt in Göteborg ab. Via Twitter gab er bekannt, dass er am Sonntag (14. Juli) nicht auftreten werde. Tyga und ASAP Rocky arbeiteten unter anderem für den Track "On God" zusammen.

Ermittlung wegen Körperverletzung

ASAP Rocky und zwei Begleiter wurden vergangene Woche nach einem Konzert in Stockholm festgenommen, nachdem sie in eine Schlägerei verwickelt waren. Es wird wegen Körperverletzung ermittelt. Ein Urteil wird bis zum 19. Juli erwartet. Wird der Rapper schuldig gesprochen, drohen ihm laut "TMZ" bis zu sechs Jahre Haft.