Ruhestand für die Doppelgängerin

"Aus Respekt" - Queen-Double Mary Reynolds hängt Job an den Nagel

Mary Reynolds geht in Rente.
Mary Reynolds geht in Rente. © picture alliance

Sie hängt ihre Krone an den Nagel! Mary Reynolds (89) ist seit 34 Jahren professionelles Double von Queen Elizabeth II., doch „aus Respekt“ vor der verstorbenen Monarchin will die royale Doppelgängerin sich nun in den Ruhestand begeben.

Alle News zum Tod der Königin auf einen Blick in unserem Live-Ticker

"Es ist jetzt ein Wechsel der Ära"

„Es war ein großes Privileg, wie sie auszusehen, denn ich finde sie so unglaublich", sagte Reynolds gegenüber „Newsweek“. „Jetzt beginnt eine neue Ära, alles wird erst einmal sehr seltsam sein“, wirft die 89-Jährige einen Blick in die Zukunft. Nach 34 Jahren im „Dienste der Majestät“ hört die in Essex lebende Doppelgängerin auf – ihr sei bewusst geworden, dass das jetzt „das Ende" sei, „aus Respekt“ lasse sie den Job ab jetzt ruhen, so Reynolds-

Sie selbst habe – wie viele Menschen auf der ganzen Welt – vor dem Fernseher gesessen, als bekannt wurde, dass die Königin unter ärztliche Aufsicht gestellt wurde und Mitglieder der königlichen Familie zu ihr nach Balmoral eilten.

Im Video: Was war das Besondere an der Queen?

Was war das Besondere an der Queen?
03:15 Min

Was war das Besondere an der Queen?

Mary Reynolds hat die Queen nie getroffen

Reynolds hatte die Königin in mehreren Fernsehsendungen und Filmen gemimt, darunter in der Serie "Doctor Who" und in der Michael-Caine-Roger-Moore-Komödie "Bullseye" von 1990. Laut Reynolds wurde sie von einer russischen Nachrichtenagentur gebeten, nach ihrem Tod als Queen Elizabeth aufzutreten, doch sie habe abgelehnt.

Obwohl sie einer der größten Fans von Queen Elizabeth war – persönlich hat Reynolds die Monarchin nie getroffen.Sie war aber bei einigen ihrer ikonischen Momente dabei: „Ich war in der Mall, als sie geheiratet hat, und ich war bei ihrer Krönung direkt vor der Mall", verriet Reynolds dem Magazin. So bleiben nach ihrer persönlichen „Amtszeit“ immer noch die Erinnerungen an eine wahrhafte Jahrhundertkönigin.

Anderes Queen-Lookalike bekommt mehr Aufträge denn je

Grosse Nachfrage: Großbritanniens professionelle Queen Doppelgängerin Patricia Ford wird mit Buchungen überhäuft
Grosse Nachfrage: Großbritanniens professionelle Queen Doppelgängerin Patricia Ford wird mit Buchungen überhäuft © action press, ActionPress, th

Queen-Double Patricia Ford geht mit dem Tod der Monarchin etwas anders um als ihre Ex-Kollegin Mary Reynolds. Statt in Rente zu gehen, verdient sich die 87-Jährige jetzt eine goldene Nase. Denn seit dem Tod der Queen kann sich Ford vor Aufträgen kaum retten. Das verriet sie gegenüber „Birmingham Mail“. Um die 1.500 Euro verlangt die Doppelgängerin pro Auftritt. (lkr)

weitere Stories laden