Augen-Drama um Katja Kühne: Die Ex-Bachelor-Gewinnerin hätte fast ihr Augenlicht verloren

Bachelor-Siegerin Katja Kühne wäre fast erblindet.
Katja Kühne hätte beinahe ihr Augenlicht verloren. © imago/APress, imago stock&people

Große Sorge um Katja Kühne

Vor sechs Jahren hatte Katja Kühne (35) in der RTL-Kuppelshow "Der Bachelor" noch um das Herz von Christian Tews (39) gebuhlt und dieses auch erobern können. Ihre Beziehung hielt allerdings nur wenige Monate.

Jeder kennt die ehemalige Bachelor-Sieger seitdem als strahlende Schönheit. Doch seit Jahren kämpft sie um ihr Augenlicht. Bereits drei Operationen musste die Verlobte von RB-Leipzig-Star Marcel Sabitzer (26) über sich ergehen lassen, die letzte fand am 1. April 2020 statt. 

Minus 18 Dioptrien

"Ich war fast blind", sagte die 35-Jährige zu "BILD". "Das wussten nur wenige Menschen, ich hatte immer Angst vor den Reaktionen – ich hatte minus 18 Dioptrien!" Ihr behandelnder Arzt äußerte die Notwendigkeit des Eingriffs so: "Sie hat nicht viel weiter als fünf Zentimeter scharf gesehen."

Die gebürtige Ukrainerin hat sich bereits vor vier Monaten Kontaktlinsen implantieren lassen. Jetzt sei abschließend noch ihre empfindliche Hornhaut mit einem Spezial-Laser behandelt worden. Den Eingriff hat sie gut überstanden, noch am selben Tag durfte sie die Klinik verlassen. „Ich sehe noch etwas verschwommen, aber bald 100 Prozent“, sagt sie kämpferisch.

Auf Ihrem Instagram-Account zeigt sich die Mutter einer kleinen Tochter strahlend. 

Bleibt zu hoffen, dass die Blondine jetzt jeden Augenblick mit Bundesliga-Profi Marcel Sabitzer und Töchterchen Mary Lou (1) genießen und ohne Angst in die Zukunft blicken kann. Pünktlich zum Jahresbeginn hatte der Fußballer seiner Traumfrau auf den Malediven einen Antrag gemacht.