Ashton Kutcher fährt Rollerfahrer an

Ashton Kutcher wird in einen Rollerunfall verwickelt
Keine böse Absicht: Ashton Kutcher entschuldigt sich für einen Unfall mit einem Foto © Jaguar PS / Shutterstock.com, SpotOn

Foto als Wiedergutmachung

Ashton Kutcher (40) hatte Glück. Der Schauspieler fuhr am Dienstag mit seinem Auto einen Jungen auf einem Roller in L.A. an. Der rappelte sich aber schnell wieder auf und freute sich über die prominente Begegnung, wie er jetzt gegenüber "ET Online" erzählt.

"Two and a Half Men"-Star fuhr gerade vom Studio-Gelände

Das wird Leo Marenghi (19) noch lange seinen Freunden erzählen. Der Babysitter wollte am Dienstagnachmittag gerade seine Schützlinge von der Schule abholen, als ein schwarzer Tesla aus dem Gelände der Sunset Bronson Studios bog, ihn auf dem Roller übersah und mit ihm kollidierte. "Man kann nicht wirklich um die Ecke sehen, also ist er einfach rausgefahren und hat mich nicht gesehen." Als der erste Schock überwunden war, Leo von der Straße aufstand und dem Unfallverursacher in die Augen sah, war sein Ärger schnell verflogen. Denn aus dem Auto stieg kein Geringerer als "Two and a Half Men"-Star Ashton Kutcher.

"Ich wurde heute von einem Auto angefahren. Aber es war ok, weil es Ashton Kutcher war."

Der Ehemann von Mila Kunis (35) entschuldigte sich offenbar sofort bei dem Jungen und fragte, ob alles ein Ordnung sei. Dieser nutzte die Gunst der Stunde und bat den Hollywood-Star um ein gemeinsames Foto. Den Schnappschuss und ein weiteres Bild, das seine leichten Blessuren zeigt, postete Leo auf seiner Facebook-Seite. Dazu schreibt er: "Ich wurde heute von einem Auto angefahren. Aber es war ok, weil es Ashton Kutcher war." Er wolle den Schauspieler trotz einer Schürfwunde auch nicht weiter für den Unfall belangen, erklärte er gegenüber "ET Online".

spot on news

weitere Stories laden